Nach Auswärtssieg Herbstmeisterschaft gesichert 

Alle Spieler mit positiven Bilanzen

 

Im letzten Spiel der Hinserie musste der SV Kirchberg bei der DJK Hafner Straubing antreten, einer Mannschaft, die mitten im Abstiegskampf steckt. Man wurde der Favoritenrolle gerecht und konnte mit dem 9:2-Auswärtssieg die Herbstmeisterschaft feiern – mit einem 4 Punkte-Vorsprung auf ein Verfolgertrio. Bereits zu Beginn konnten alle drei Doppel gewonnen werden. Im vorderen Paarkreuz konnten sich schließlich Dr. Stefan Wechsler und Markus Hackl in zwei engen Spielen behaupten und auf 5:0 erhöhen. Mit einem ebenfalls knappen Erfolg baute Harald Treml die Führung weiter aus. In der Folgezeit kamen die Straubinger zu zwei Einzelzählern, letzten Endes war der Kirchberger Sieg aber nie gefährdet.

Zum Vorrundenabschluss weist der Herbstmeister auch durchwegs überzeugende Einzel- und Doppelbilanzen auf. So sind Dr. Stefan Wechsler (16:1) und Markus Hackl (13:3) die beiden stärksten Spieler im Spitzenpaarkreuz. Herbert Hirtreiter (9:3) und Harald Treml (8:3) gehören zu den vier besten Akteuren des Mittelkreuzes. Ferdinand Mader (8:2) ist der drittbeste Spieler im Schlusskreuz, Rainer Weber (5:4) kann ebenfalls eine positive Bilanz aufweisen. Dr. Wechsler/Hackl (9:0) sind im Doppel ebenso ungeschlagen wie Mader/Weber (8:0).

Einen weiteren Punktgewinn konnte die 2. Jugendmannschaft im Heimspiel gegen den TSV Metten II verzeichnen. Beim 7:7-Unentschieden trugen sich Anton Stadler (3), Bastian Herrmann, Selina Prinz sowie die Doppel Stadler/Herrmann und Selina Prinz/Felix Prinz in die Siegerlisten ein.

 

Markus Hackl