Meister siegt beim Abstiegskandidaten

Herren II beenden Saison und müssen absteigen

 

Das letzte Auswärtsspiel der Saison führte den SV Kirchberg als bereits feststehenden Meister der 2. Bezirksliga zu Phoenix Straubing, einem Team das noch mitten im Abstiegskampf steckt. Da Ferdinand Mader zu ersetzen war und die Gäubodenstädter zum allerersten Mal in Bestbesetzung antraten, entwickelte sich ein interessantes Spiel. Kirchberg erwischte den besseren Start und ging nach zwei Doppelsiegen durch Dr. Wechsler/Hackl und Weber/Mader Susanne sowie Einzelerfolgen von Dr. Stefan Wechsler, Markus Hackl und Herbert Hirtreiter schnell mit 5:1 in Führung. Straubing gab sich aber noch nicht geschlagen und konnte zwischenzeitlich auf 4:6 verkürzen, einzig Rainer Weber gewann in dieser Phase. Hart umkämpft blieben auch die folgenden Einzel. Markus Hackl mit seinem zweiten Einzelerfolg und Harald Treml brachten den Tabellenführer mit 8:5 in Führung. Einmal mehr war es dem derzeit sehr gut aufgelegten Rainer Weber überlassen, mit seinem ebenfalls zweiten Sieg den gewinnbringenden Punkt zum 9:5-Auswärtserfolg einzufahren.

Eine Saison mit Pleiten, Pech und Pannen ist für die zweite Herrenmannschaft in der 1. Kreisliga nun vorbei. Zum Abschluss setzte es noch einmal eine 0:9-Schlappe gegen den SV Neuhausen II. Als Tabellenletzter muss man in der kommenden Saison versuchen, einen Neuanfang in der 2. Kreisliga zu starten.

Unter die Räder kam auch die zweite Jugendmannschaft. In ihrem Auswärtsspiel beim TV Ruhmannsfelden III gab es ein 0:8.

 

Markus Hackl