Auswärtspunkt beim Mitaufsteiger

Herren holen 8:8-Unentschieden in Oberalteich

 

Im jüngsten Auswärtsspiel der 1. Bezirksliga musste der SV Kirchberg bei Mitaufsteiger TSV Oberalteich antreten. Im Gegensatz zur Treml-Truppe hatten die Gastgeber einen schwachen Saisonstart, waren aber auch verletzungsbedingt gehandicapt. Vor großer Zuschauerkulisse konnten sie nun aber zum ersten Mal die Stammformation aufbieten. Kirchberg kam mühsam aus den Startlöchern, lediglich Dr. Wechsler/Hackl gestalteten ihr Auftaktdoppel siegreich. Die beiden gewannen auch ihre ersten Einzel im vorderen Paarkreuz klar. Mit einem weiteren knappen Erfolg hielt Herbert Hirtreiter die 4:3-Führung. Im Schlusskreuz setzte es zwei Niederlagen, sodass Oberalteich zur Halbzeit 5:4 in Front lag. Dr. Stefan Welcher kämpfte sich nach einem 0:2-Rückstand ins Match zurück und sorgte für den Ausgleich. Auch Markus Hackl gewann sein zweites Einzel. Im Mittelkreuz war nichts zu holen. Nerven- und kampfstark präsentierte sich Ferdinand Mader und sorgte für den Ausgleich. Rainer Weber spielte sich im abschließenden Einzel in einen wahren Rausch und sicherte seinem Team den 8. Punkt. Dabei blieb es auch, denn im Schlussdoppel gingen die Gastgeber volles Risiko und wurden dafür belohnt.

Die zweite Mannschaft war beim Auswärtsspiel der 1. Kreisliga in Rinchnach chancenlos. Simon Weber und Alois Marchl holten die Zähler bei der 2:9-Niederlage.

Ebenfalls eine 1:8-Niederlage bezog die zweite Jugendmannschaft in Rinchnach. Einzig Selina Prinz gelang dabei der Ehrenpunkt.

 

Markus Hackl