SV Kirchberg unterliegt DJK Altdorf II mit 5:9

Starke Leistung gegen topaufgestellte Gäste

 

Nach dem Vorrundenabschluss lag die DJK Altdorf II, Ex-Landesligist und jüngster Gegner der 1. Bezirksliga, punktgleich einen Rang hinter den Kirchbergern. Zur Rückrunde konnte sich der Gast jedoch mit einem neuen vorderen Paarkreuz extrem verstärken. Da die Landshuter Vorstädter zum allerersten Mal auch die Ranglistenpositionen 1-6 aufboten, startete der SV als krasser Außenseiter in die Partie. Dennoch gelang ein guter Auftakt, Dr. Wechsler/Hackl und Treml/Hirtreiter siegten in den Doppel. Auch die ersten drei Einzel ließen hoffen, Dr. Stefan Wechsler kam zu einem klaren 3:0-Sieg vorne und Ferdinand Mader zu einem ebenso sicheren Erfolg im Mittelkreuz. Bei 4:1-Führung war Markus Hackl kurz davor auf 5:1 zu erhöhen, er unterlag jedoch äußerst knapp im Entscheidungssatz. Statt dessen ging Altdorf in der Folgezeit mit vier Siegen am Stück 6:4 in Führung. Im vorderen Paarkreuz kam Hackl noch zu einem klaren Sieg, ansonsten aber gelang kein Erfolg mehr. Herbert Hirtreiter und Harald Treml unterlagen bei ihren Spielen unglücklich im 5. Satz. Unter dem Strich stand letztendlich eine 5:9-Niederlage. Die Kirchberger haben sich jedoch teuer verkauft, konnten aber von drei ganz engen Einzelspielen keines gewinnen, sonst wäre in dieser Partie eine Überraschung möglich gewesen.

Ihren Siegeszug setzte die Jugend in der 1. Kreisliga fort. Im Heimspiel wurde der TTC Hengersberg von den Tischen gefegt. Beim 8:0-Erfolg behielten Simon Weber (2), David Pfeffer (2), Anton Stadler, Aaron Loibl sowie die Doppel Weber/Loibl und Pfeffer/Stadler die Oberhand.

Einen Doppeleinsatz hatte die zweite Jugendmannschaft in der 2. Kreisliga. Im Heimspiel gegen den FC Rinchnach erreichte sie ein 7:7-Untentschieden, auswärts setzte es bei der DJK Nesslbach II eine 4:8-Niederlage. Sämtliche Punkte holten dabei die überragenden Alex Kolmer (5) und Selina Prinz (4) sowie beide zusammen im Doppel (2).

 

Markus Hackl