Wichtiger Auswärtspunkt im Abstiegskampf

Herren holen mit großem Kampfgeist 8:8 in Bad Höhenstadt – Jugend Meister

 

Für den SV Kirchberg stehen die alles entscheidenden Wochen im Abstiegskampf der 1. Bezirksliga an. Das jüngste Auswärtsspiel führte die Truppe zur DJK Bad Höhenstadt, dem Team um Ex-Europameister Dvoracek. Der Tabellenvierte gilt es heimstark, deswegen war man sich der Schwere der Aufgabe bewusst. Gewohnt schlecht verlief der Start, lediglich Dr. Wechsler/Hackl gewannen ihr Auftaktdoppel, Treml/Hirtreiter konnten einen Matchball nicht nutzen und unterlagen knapp. Im Spitzenpaarkreuz blieb der Rückstand bestehen, Dr. Stefan Wechsler siegte. Im Mittelpaarkreuz waren die Gastgeber dominant und erhöhten auf 5:2. Kirchberg gab sich aber nicht geschlagen und schlug im hinteren Paarkreuz zurück. Herbert Hirtreiter gewann problemlos, Rainer Weber musste über die volle Distanz und hatte in der Verlängerung des Entscheidungssatzes das bessere Ende für sich. Zur Halbzeit lag man somit 4:5 zurück. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte wiederum geteilt, diesmal verließ Markus Hackl als Sieger den Tisch. Das starke Mittelkreuz der Höhenstädter erhöhte auf 8:5, der SV schien auf der Verliererstraße. Doch mit zwei ungefährdeten Erfolgen schafften Herbert Hirtreiter und Rainer Weber im Schlusskreuz die maximale Ausbeute und brachten ihr Team noch einmal auf 7:8 heran. Auch das Schlussdoppel war spannend bis zum letzten Ballwechsel, letztendlich setzen sich aber Dr. Wechsler/Hackl mit einer kämpferisch und taktisch überzeugenden Leistung durch und sicherten das insgesamt verdiente 8:8-Remis. Mit diesem Punktgewinn bleiben die Kirchberger auf dem Relegationsplatz, dem anvisierten Ziel. Im nächsten Heimspiel am kommenden Freitag, 04.03.16, ist die SG Wörth zu Gast. Gegen den abstiegsbedrohten Gegner muss unbedingt gewonnen werden. Die Mader-Truppe hoffte auf Unterstützung der Zuschauer (Beginn 20 Uhr).

Mit großen personellen Sorgen zu kämpfen hat derzeit die zweite Mannschaft in der 1. Kreisliga. Durch die 5:9-Heimniederlage gegen den TSV Altenmarkt (Simon Weber 2, Susanne Mader, Sophie Mader, Mader/Mader) und die 2:9-Auswärtsschlappe in Teisnach (Manfred Prinz, Prinz/Rager) hat die Reserve schlechte Karten im Kampf um den Ligaerhalt.

Eine überragende Saison beendete die Jugendmannschaft in der 1. Kreisliga. Durch einen 8:3-Erfolg beim härtesten Verfolger Metten (Simon Weber 2, David Pfeffer 2, Anton Stadler 2, Aaron Loibl, Weber/Loibl) und einen 8:3-Heimsieg gegen Nesslbach (David Pfeffer 2, Aaron Loibl 3, Anton Stadler, Johannes Schmid, Pfeffer/Stadler) beendeten die Nachwuchsakteure eine Saison ohne Verlustpunkt und holten souverän die Meisterschaft. Ebenso erwähnenswert sind die überaus positiven Einzelbilanzen aller eingesetzten Spieler.

Ebenfalls erfolgreich war die zweite Jugendmannschaft in der 2. Kreisliga. Gegen den SV Gotteszell gab es ein 7:7-Unentschieden (Alex Kolmer 3, Theresa König, Felix Prinz, Prinz Selina/Kolmer), Prinz Lukas/Prinz Felix), in Viechtach wurde ein hoher 8:1-Sieg eingefahren (Johannes Schmid 2, Selina Prinz 2, Alex Kolmer, Katharina Herz, Schmid/Kolmer, Prinz/Herz).

Markus Hackl

SV Kirchberg verpasst SensationUnglückliche 7:9-Niederlage gegen Spitzenreiter Teisbach

 

Knapp an einer faustdicken Überraschung vorbeigeschrammt ist der SV Kirchberg im Heimspiel der 1. Bezirksliga gegen den souveränen Tabellenführer Teisbach. Spiel- und kampfstark brachte das Sextett den Klassenprimus an den Rand einer Niederlage. Der Beginn verlief jedoch äußerst ungünstig. Zwei der drei Eröffnungsdoppel gingen verloren, lediglich Dr. Wechsler/Hackl punkteten. Im Spitzenpaarkreuz zeigte der Gast seine ganze Klasse und erhöhte auf 4:1. Aber der SV fightete zurück und glich mit einem Dreierpack durch Ferdinand Mader, Harald Treml und Herbert Hirtreiter aus. Nach einer Niederlage stand es zur Halbzeit 5:4 für Teisbach. Im vorderen Paarkreuz drehten jedoch Dr. Stefan Wechsler und Markus Hackl dieses Mal den Spieß um und kamen zu eindrucksvollen Siegen. Kirchberg lag zum ersten Mal mit 6:5 in Führung, der Spitzenreiter wirkte angezählt. Im mittleren Paakreuz folgten zwei ganz enge, nervenaufreibende Spiele. Harald Treml drehte ein bereits verloren geglaubtes Match noch und erhöhte auf 7:5. Ferdinand Mader hatte hingegen nicht das Glück des Tüchtigen, Teisbach konnte verkürzen und wenig später sogar ausgleichen. Beim Stand von 7:7 hatte Rainer Weber im letzten Einzel ebenso über die volle Distanz zu gehen und auch er musste in den entscheidenden Phasen die Spielstärke seines Kontrahenten anerkennen. Das Schlussdoppel stand auf hohem Niveau, alle Sätze waren eng, doch die beiden Teisbacher Spitzenspieler hatten in den wichtigen Situationen meist die bessere Antwort parat und brachten mit einem 3:1-Erfolg ihr Team zum 9:7-Auswärtssieg.

 

Markus Hackl  

 

Hohe Auswärtsschlappe in Dingolfing

Herren II mit Rückschlag im Abstiegskampf

 

Keine Chance hatte der SV Kirchberg bei der Auswärtspartie beim TV Dingolfing. Die BMW-Städter, Dritter der 1. Bezirksliga, gelten schon immer als äußerst heimstark und demonstrierten dies auch gegen die Mader-Truppe eindrucksvoll. Mehr oder weniger deutlich ging Spiel um Spiel verloren, nach 90 Minuten stand mit 1:9 die höchste Saisonniederlage der Kirchberger fest. Der Ehrenpunkt gelang Herbert Hirtreiter beim Stand von 0:8. Dr. Wechsler/Hackl hatten in ihrem Doppel drei Matchbälle, aber alle weiteren Partien gingen mehr oder weniger deutlich an den Gastgeber, der auch in dieser Höhe verdient siegte.

Einen Rückschlag im Abstiegskampf musste die zweite Mannschaft in der 1. Kreisliga einstecken. Beim direkten Konkurrenten TTC Plattling erwischte die Reserve einen rabenschwarzen Tag und unterlag hoch mit 2:9 (Simon Weber/Manfred Prinz, David Pfeffer). Eine deutliche Leistungssteigerung reichte gegen Tabellenführer FC Rinchnach leider nicht zum Punkterfolg. Trotz einer 6:3-Führung sprang nichts Zählbares heraus, am Ende setzte es eine unglückliche 7:9-Niederlage. Simon Weber, Alois Marchl, Johannes Rager, David Pfeffer (2), Sophie Mader sowie das Doppel Weber/Prinz holten die Punkte. Durch die beiden Niederlagen sind die Kirchberger auf den vorletzten Platz zurückgefallen.

Ein weiterer Kantersieg gelang der Jugendmannschaft, dem souveränen Tabellenführer der 1. Kreisliga. Gegner TV Ruhmannsfelden III wurde lediglich der Ehrenpunkt gestattet. Beim 8:1-Heimsieg siegten David Pfeffer (2), Aaron Loibl (2), Anton Stadler, Johannes Schmid und die Doppel Pfeffer/Stadler sowie Loibl/Schmid.

 

Markus Hackl