Wichtiger Auswärtspunkt im Abstiegskampf

Herren holen mit großem Kampfgeist 8:8 in Bad Höhenstadt – Jugend Meister

 

Für den SV Kirchberg stehen die alles entscheidenden Wochen im Abstiegskampf der 1. Bezirksliga an. Das jüngste Auswärtsspiel führte die Truppe zur DJK Bad Höhenstadt, dem Team um Ex-Europameister Dvoracek. Der Tabellenvierte gilt es heimstark, deswegen war man sich der Schwere der Aufgabe bewusst. Gewohnt schlecht verlief der Start, lediglich Dr. Wechsler/Hackl gewannen ihr Auftaktdoppel, Treml/Hirtreiter konnten einen Matchball nicht nutzen und unterlagen knapp. Im Spitzenpaarkreuz blieb der Rückstand bestehen, Dr. Stefan Wechsler siegte. Im Mittelpaarkreuz waren die Gastgeber dominant und erhöhten auf 5:2. Kirchberg gab sich aber nicht geschlagen und schlug im hinteren Paarkreuz zurück. Herbert Hirtreiter gewann problemlos, Rainer Weber musste über die volle Distanz und hatte in der Verlängerung des Entscheidungssatzes das bessere Ende für sich. Zur Halbzeit lag man somit 4:5 zurück. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte wiederum geteilt, diesmal verließ Markus Hackl als Sieger den Tisch. Das starke Mittelkreuz der Höhenstädter erhöhte auf 8:5, der SV schien auf der Verliererstraße. Doch mit zwei ungefährdeten Erfolgen schafften Herbert Hirtreiter und Rainer Weber im Schlusskreuz die maximale Ausbeute und brachten ihr Team noch einmal auf 7:8 heran. Auch das Schlussdoppel war spannend bis zum letzten Ballwechsel, letztendlich setzen sich aber Dr. Wechsler/Hackl mit einer kämpferisch und taktisch überzeugenden Leistung durch und sicherten das insgesamt verdiente 8:8-Remis. Mit diesem Punktgewinn bleiben die Kirchberger auf dem Relegationsplatz, dem anvisierten Ziel. Im nächsten Heimspiel am kommenden Freitag, 04.03.16, ist die SG Wörth zu Gast. Gegen den abstiegsbedrohten Gegner muss unbedingt gewonnen werden. Die Mader-Truppe hoffte auf Unterstützung der Zuschauer (Beginn 20 Uhr).

Mit großen personellen Sorgen zu kämpfen hat derzeit die zweite Mannschaft in der 1. Kreisliga. Durch die 5:9-Heimniederlage gegen den TSV Altenmarkt (Simon Weber 2, Susanne Mader, Sophie Mader, Mader/Mader) und die 2:9-Auswärtsschlappe in Teisnach (Manfred Prinz, Prinz/Rager) hat die Reserve schlechte Karten im Kampf um den Ligaerhalt.

Eine überragende Saison beendete die Jugendmannschaft in der 1. Kreisliga. Durch einen 8:3-Erfolg beim härtesten Verfolger Metten (Simon Weber 2, David Pfeffer 2, Anton Stadler 2, Aaron Loibl, Weber/Loibl) und einen 8:3-Heimsieg gegen Nesslbach (David Pfeffer 2, Aaron Loibl 3, Anton Stadler, Johannes Schmid, Pfeffer/Stadler) beendeten die Nachwuchsakteure eine Saison ohne Verlustpunkt und holten souverän die Meisterschaft. Ebenso erwähnenswert sind die überaus positiven Einzelbilanzen aller eingesetzten Spieler.

Ebenfalls erfolgreich war die zweite Jugendmannschaft in der 2. Kreisliga. Gegen den SV Gotteszell gab es ein 7:7-Unentschieden (Alex Kolmer 3, Theresa König, Felix Prinz, Prinz Selina/Kolmer), Prinz Lukas/Prinz Felix), in Viechtach wurde ein hoher 8:1-Sieg eingefahren (Johannes Schmid 2, Selina Prinz 2, Alex Kolmer, Katharina Herz, Schmid/Kolmer, Prinz/Herz).

Markus Hackl