SV Kirchberg chancenlos beim souveränen Herbstmeister
2:9-Niederlage in Bad Höhenstadt

Zum letzten Auswärtsspiel der Vorrunde musste der SV Kirchberg bei der DJK Bad Höhenstadt antreten. Das Team um den ehemaligen Vize-Europameister Dvoracek ist mit vier ausländischen Spielern hochkarätig besetzt und steht bis dato ohne Verlustpunkt souverän an der Tabellenspitze der 1. Bezirksliga. Die Kirchberger, die Ferdinand Mader – für ihn spielte Simon Weber – ersetzen mussten, wollten sich teuer verkaufen und die Niederlage in Grenzen halten. Dies gelang beim 2:9 zum Teil, letzten Endes war man chancenlos, das Ergebnis fiel aber zu deutlich aus. Dr. Stefan Wechsler (zwei Matchbälle gegen Dvoracek) und Harald Treml gaben zwei Partien äußerst unglücklich im Entscheidungssatz ab. Die beiden Zähler holten schließlich Dr. Wechsler/Hackl im Doppel sowie Herbert Hirtreiter im Einzel.
Zum Vorrundenfinale empfängt der SV am kommenden Freitag mit dem TSV Mainburg einen Tabellennachbarn. Mit einem Heimsieg soll eine überaus gelungene Vorrunde abgeschlossen und Rang 5 untermauert werden.

Markus Hackl

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.