Tabellenführer eine Nummer zu groß

Im Bezirkspokal Endrunde erreicht

 

Seine ganze Klasse stellte der verlustpunktfreie Tabellenprimus der 1. Bezirksliga, die DJK Bad Höhenstadt, bei seinem Gastspiel in Kirchberg unter Beweis. Ohne den erkrankten Spitzenspieler Dr. Stefan Wechsler ging es für den SV von Anfang an aber nur darum, die Niederlage in Grenzen zu halten. Beim 2:9 gelang dies auch, die beiden Zähler holten Herbert Hirtreiter und das Doppel Markus Hackl/Florian Heigl.

Kampflos erreichten die Kirchberger die Endrunde der letzten vier Mannschaften im Pokalwettbewerb auf Bezirksebene. Gastgeber TV Freyung II konnte an eigenen Tischen keine Mannschaft stellen, sagte das Spiel aber nicht vorzeitig ab und ließ die verärgerten Kirchberger umsonst anreisen.

Einen 9:0-Kantersieg mit nur einer Satzniederlage gelang der Reserve in der 1. Kreisliga. Tabellenschlusslicht TV Ruhmannsfelden IV hatte auch auf Grund vieler Verletzungssorgen keine Chance. Rainer Weber, Simon Weber, David Pfeffer, David Weber, Alois Marchl, Martin Lanzendorfer sowie die Doppel R. Weber/S. Weber, Pfeffer/D. Weber und Marchl/Lanzendorfer punkteten.

Beim Bezirksberichs-Ranglistenturnier Ost in Spiegelau schnitten die von Ferdinand Mader betreuten Nachwuchsakteure hervorragend ab. Bei den Jungen holte David Weber den 2. und David Pfeffer den 3. Platz. Anton Stadler wurde bei den Schülern A Zweiter. Das Trio hat sich damit für das Ranglistenturnier auf Bezirksebene qualifiziert.

Im Punktspielbetrieb musste die 2. Jugendmannschaft in der 2. Kreisliga eine knappe 6:8-Heimniederlage gegen den TV Ruhmannsfelden III hinnehmen. Selina Prinz (2), Tim Loibl (2) und Tim Glashauser (2) waren erfolgreich.

 

Markus Hackl

Klarer Auswärtssieg in Mainburg
Zweite Mannschaft ebenfalls erfolgreich

Das erste Auswärtsspiel der Rückrunde führte den SV Kirchberg nach Mainburg. Da der Gastgeber, der mitten im Abstiegskampf steckt, nicht sein stärkstes Team an die Platten schickte konnte, ging man optimistisch in die Partie. Mit zwei Doppelerfolgen von Dr. Wechsler/Hackl und Treml/Mader glückte der Start. In den Einzelbegegnun-gen war der SV meist klar überlegen und gab keinen einzigen Zähler mehr ab. Somit trug sich mit Dr. Stefan Wechsler (2), Markus Hackl, Florian Heigl, Harald Treml, Ferdinand Mader und Herbert Hirtreiter jeder in die Siegerliste beim hohen 9:1-Auswärtserfolg ein. Die Kirchberger stehen weiter im absolut gesicherten Mittelfeld auf Rang 5 und empfangen am Freitag (20 Uhr) in eigener Halle den mit vier ausländischen Spielern hochkarätig besetzten verlustpunktfreien Tabellenführer Bad Höhenstadt.
Ebenfalls einen deutlichen Auswärtssieg konnte die zweite Mannschaft in der 1. Kreisliga beim TSV Altenmarkt feiern. Die Punkte beim 9:3 holten Rainer Weber, Simon Weber (2), Felix Weber (2), David Pfeffer, David Weber sowie die Doppel R. Weber/S. Weber und F. Weber/D. Weber.
Weitere tolle Erfolge konnten die Jugendspieler beim 1. Kreisranglistenturnier aufweisen. Sowohl bei den Jungen als auch bei den Schülern A gab es Kirchberger Doppelsiege. David Pfeffer gewann souverän vor seinem Mannschaftskollegen Alex Kolmer die Jungen-Konkurrenz. Dasselbe Bild auch bei den Schülern A, wo sich David Weber vor Anton Stadler behauptete. Auch die weiteren Kirchberger Youngsters haben allesamt einen guten Eindruck hinterlassen. Im Einzelnen waren dies Lukas und Felix Prinz, Tim Glashauser (mit zwei Siegen bei seinem ersten Turnier) und Korbinian König, der sich als jüngster Teilnehmer ausgezeichnet geschlagen hat.
Nur einen einzigen Satzverlust musste die 1. Jugendmannschaft beim 8:0-Auswärtssieg beim TV Ruhmannsfelden II in der 1. Kreisliga hinnehmen. David Pfeffer, Anton Stadler, Aaron Loibl und Alex Kolmer waren dabei kaum gefordert. Jugend II unterlag hingegen in der 2. Kreisliga mit 5:8 beim TSV Regen. Alex Kolmer (3), Felix Prinz sowie Kolmer/F. Prinz holten die Punkte.

Markus Hackl

Unentschieden zum Rückrundenauftakt

8:8 gegen Eging – Zweite Mannschaft feiert 9:0-Sieg

 

Zum Rückrundenauftakt empfing der SV Kirchberg in der 1. Bezirksliga die DJK Eging, ein kampfstarkes Team, das schwer im Abstiegskampf steckt. In der Vorrunde gab es beim 9:7 einen denkbar knappen Erfolg. Kurzfristig musste der erkrankte Florian Heigl durch Rainer Weber ersetzt werden. Der SV startete gut in die Partie. Nach zwei Doppelerfolgen von Dr. Wechsler/Hackl und Mader/Weber konnte Dr. Stefan Wechsler auf 3:1 erhöhen. Dann jedoch gab es einen Bruch im Match, Spiel um Spiel ging an die Gäste, die fünf Partien in Folge gewannen und zur Halbzeit 6:3 führten. Die Kirchberger kämpften sich aber zurück und gewannen ihrerseits viermal in Serie. Dr. Stefan Wechsler und Markus Hackl im vorderen Paarkreuz sowie Harald Treml und Ferdinand Mader im Mittelkreuz sorgten für eine 7:6-Führung. Nach zwei Niederlagen im Schlusskreuz mussten Dr. Wechsler/Hackl mit einem 7:8-Rückstand ins Entscheidungsdoppel. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kamen sie aber noch zu einem klaren Sieg und sicherten somit das leistungsgerechte Remis.

Einen sensationellen Altersdurchschnitt von 17,8 Jahren hatte die neuformierte 2. Mannschaft. In der 1. Kreisliga empfing sie die SpVgg Teisnach. In diesem Match feierten auch David und Felix Weber ihr Debüt im SV-Dress, die beiden Brüder waren in der Winterpause vom TTC Plattling gewechselt. Sie zeigten starke Leistungen und sind gewiss eine immense Verstärkung. Auch der Rest der Mannschaft konnte vollauf überzeugen, sodass am Ende ein 9:0-Kantersieg feststand. Die Punkte holten im Einzelnen Simon Weber, David Weber, Felix Weber, David Pfeffer, Sophie Mader, Martin Lanzendorfer sowie die Doppel D. Weber/F. Weber, S. Weber/Pfeffer und Mader/Lanzendorfer.

Die spielfreie Zeit wurde außerdem noch für die Vereinsmeisterschaft genutzt. Im mit zwölf Teilnehmern gut besetzten Feld setzte sich im Einzel Florian Heigl vor Herbert Hirtreiter durch. Im Doppel konnten sich Florian Heigl/David Weber vor Rainer Weber/Martin Lanzendorfer in die Siegerliste eintragen.

 

Markus Hackl