Auswärtsniederlage in Straubing

Jugend weiter in der Erfolgsspur

 

Beim Auswärtsspiel der 1. Bezirksliga musste der SV Kirchberg bei Phoenix Straubing II, einem Team, das noch mitten im Abstiegskampf steckt, antreten. Da die Gastgeber zum ersten Mal seit langer Zeit wieder ihre Stammformation aufbieten konnten und beim SV die Nummer 1, Dr. Stefan Wechsler, krankheitsbedingt fehlte, standen die Vorzeichen schlecht. Mit einem 1:2-Rückstand ging es aus den Doppeln, Hackl/Heigl punkteten. Im vorderen und mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, Markus Hackl und Harald Treml verließen die Platte als Sieger. Durch zwei Erfolge im hinteren Paarkreuz konnten sich die Gäubodenstädter zur Halbzeit mit 6:3 etwas absetzen. Mit einem Dreierpack kämpfte sich die Mader-Truppe aber zurück und glich aus. Markus Hackl und Harald Treml mit ihren jeweils zweiten Einzelsiegen sowie Florian Heigl konnten zum 6:6 aufschließen. In den letzten drei Einzeln war jedoch nichts Zählbares mehr zu holen, sodass am Schluss eine 6:9-Niederlage feststand. Die Kirchberger befinden sich zwar immer noch auf dem 5. Tabellenplatz, doch der Abstand zum hinteren Tabellendrittel ist geschmolzen. In den verbleibenden vier Partien muss schon noch gepunktet werden, um der Gefahrenzone fern zu bleiben. Eine erste Möglichkeit dazu bietet sich kommenden Freitag, 03.03., 20 Uhr, wenn der Tabellendritte TV Dingolfing zum Heimspiel in der Kirchberger Turnhalle antritt.

Durch einen 8:2-Auswärtssieg beim TSV Metten steht die erste Jugendmannschaft in der 1. Kreisliga bereits vorzeitig als Meister fest. David Weber (2), Anton Stadler (2), Alex Kolmer (2), Aaron Loibl sowie das Doppel Weber/Stadler trugen sich in die Siegerliste ein.

 

Markus Hackl

 

Herren und Jugend niederbayerische Pokalsieger

Beide Teams für bayerische Meisterschaft qualifiziert

 

Großartige Pokalerfolge feierten die Kirchberger Tischtennisspieler vergangenes Wochenende. Sowohl die Herren als auch die Jungen konnten sie für die Finalrunde des Pokalwettbewerbs auf Bezirksebene qualifizieren und beide holten beim Endturnier den Titel.

Für die Herren fand die Endrunde der Bezirksligamannschaften beim TTC Straubing statt. Im Halbfinale erwischte man mit dem Gastgeber gleich den vermeintlich stärksten Gegner. Im heimischer Halle war der Ligakonkurrent höchst motiviert und auch spielstark. Dr. Stefan Wechsler (2), Markus Hackl (2) und Harald Treml behielten aber in den entscheidenden Situationen die Nerven und siegten zwar knapp, aber verdient mit 5:4. Im Endspiel war der TSV Deggendorf II, Tabellenführer der 2. Bezirksliga, der Gegner. Das SV-Trio war in diesem Match hochüberlegen und kam zu einem völlig ungefährdeten 5:1-Erfolg. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte des SV Kirchberg konnte damit der Bezirkspokal gewonnen werden. Gleichzeit bedeutet dies die Qualifikation zur Bayerischen Pokalmeisterschaft am 18./19.03. in Ebersdorf (Oberfranken).

Ein ähnlicher Coup gelang der Jugendmannschaft. Sie mussten zum niederbayerischen Endturnier für Kreisligamannschaften nach Train reisen. Im Halbfinale behielten David Pfeffer, David Weber und Anton Stadler ohne Satzverlust mit 5:0 gegen den TTC Landau die Oberhand. Der SV Kumhausen war im Endspiel dann zwar eine härtere Nuss, doch auch hier war eigentlich schnell klar, wer die stärkere Mannschaft ist. Mit einem klaren 5:2 wurde der Titel unter Dach und Fach gebracht. Auch die Youngsters dürfen somit Niederbayerns Farben beim Landesfinale vertreten.

Beide Jugendmannschaften waren auch noch im regulären Punktspielbetrieb im Einsatz. Jungen I gewannen beim TV Viechtach 8:0 (Anton Stadler 2, Aaron Loibl 2, Alex Kolmer, Thomas Schober, Stadler/Schober, Loibl/Kolmer), Jungen II siegten gegen den TTC Plattling ebenfalls 8:0 (Selina Prinz 2, Tim Loibl 2, Lukas Prinz, Thomas Schober, S. Prinz/Schober, L. Prinz/Loibl).

 

Markus Hackl

Knapp an der Überraschung vorbei

Zweite schlägt auch Spitzenreiter

 

Ohne den erkrankten Markus Hackl – für ihn kam Martin Lanzendorfer zum Einsatz – rechnete sich der SV Kirchberg im Heimspiel der 1. Bezirksliga gegen den Tabellenzweiten DJK Altdorf II nichts aus. Die Gäste, die erst zwei Minuspunkte aufweisen, konnten jedoch selbst nicht ihre beste Formation aufbieten und so entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe. Der SV führte nach den Doppel 2:1, Dr. Wechsler/Heigl und Mader/Hirtreiter siegten. Während des ersten Durchgangs wechselte die Führung ständig hin und her, zur Halbzeit führten die Landshuter Vorstädter 5:4. Auf Kirchberger Seite konnten sich Harald Treml und Ferdinand Mader behaupten. Auch der zweite Abschnitt verlief ausgeglichen, drei Siegen standen ebenso viele Niederlagen entgegen. Florian Heigl, abermals Ferdinand Mader und Herbert Hirtreiter verließen den Tisch als Gewinner. Mit 7:8 ging es somit ins Schlussdoppel, bei dem sich die Gäste durchsetzten und beide Punkte mitnahmen.

Wer derzeit die stärkste Kreisliga-Mannschaft ist, konnte die Reserve in ihrem Heimspiel gegen die SpVgg Stephansposching, den aktuellen Tabellenführer, unter Beweis stellen. Mit einer konzentrierten Leistung hielten sie den Liga-Primus beim 9:4 in Schach. Simon Weber (2), Felix Weber (2), David Pfeffer (2), David Weber, R. Weber/S. Weber sowie Pfeffer/Mader S. holten die siegbringenden Zähler.

Nicht mehr als ein Sparringspartner war der TTC Hengersberg beim Heimspiel der 1. Kreisliga für die Jugendmannschaft. David Pfeffer (2), Anton Stadler (2), Aaron Loibl, Alex Kolmer, Pfeffer/Stadler und Loibl/Kolmer gewannen 8:0.

Weniger erfolgreich verlief für die 2. Jugendmannschaft das Auswärtsspiel beim TSV Metten in der 2. Kreisliga. Bei der 3:8-Niederlage kamen die Kirchberger Nachwuchsspieler lediglich zu drei kampflosen Erfolgen. Einen gelungenen Einstand feierte dabei Thomas Schober, der sich sehr gut aus der Affäre zog.

 

Markus Hackl

Auswärtspunkt in Freyung

Zweite setzt Siegesserie fort

 

Der TV Freyung II verlangte dem SV Kirchberg beim Auswärtsspiel in der 1. Bezirksliga alles ab. Nach dreieinhalb Stunden wurden mit einem gerechten 8:8-Unentschieden die Punkte geteilt. Die Kirchberger wollten sich für die Heimniederlage der Vorrunde revanchieren und starteten konzentriert in die Partie. Dr. Wechsler/Hackl und Treml/Mader sorgten für eine 2:1-Führung nach den Doppeln. Markus Hackl und Harald Treml hielten mit ihren Erfolgen anschließend den knappen Vorsprung. Mit einem Doppelpack setzte sich Freyung zur Halbzeit erstmal mit 5:4 in Front. Im Spitzenpaarkreuz schlug der SV aber zurück. Dr. Stefan Wechsler und Markus Hackl – mit seinem zweiten Einzelerfolg – holten die Führung zurück. Bei den letzten vier Einzeln jubelte aber dreimal der Gastgeber, nur Harald Treml verließ als Sieger den Tisch und konnte ebenfalls doppelt punkten. So ging es mit einem 7:8-Rückstand ins Schlussdoppel. Dort behielten Dr. Wechsler/Hackl in einem hochklassigen und engen Match ihre weiße Weste und sicherten das Remis. Am kommenden Freitag stellt sich der aktuelle Tabellenzweite Altdorf in der Kirchberger Halle (20 Uhr) vor. An heimischen Platten will der SV den hohen Favoriten ein wenig ärgern.

Ihre Siegesserie in der Rückrunde setzte die Zweite in der 1. Kreisliga beim TTC Hengersberg fort. Beim 9:4-Erfolg zeigte sich die Reserve auch überaus nervenstark, alle sieben Fünfsatzmatches wurden gewonnen. Gepunktet haben Rainer Weber, Simon Weber, David Pfeffer (2), David Weber (2), Martin Lanzendorfer und eingangs die Doppel R. Weber/S. Weber sowie Lanzendorfer/Mader Sophie.

Keinerlei Schwierigkeiten hatte die 1. Jugendmannschaft im Heimmatch gegen die DJK Nesslbach. Beim 8:0 siegten David Pfeffer (2), Anton Stadler (2), Aaron Loibl, Alex Kolmer sowie die beiden Doppel Pfeffer/Stadler und Loibl/Kolmer.

 

Markus Hackl