Knapp an der Überraschung vorbei

Zweite schlägt auch Spitzenreiter

 

Ohne den erkrankten Markus Hackl – für ihn kam Martin Lanzendorfer zum Einsatz – rechnete sich der SV Kirchberg im Heimspiel der 1. Bezirksliga gegen den Tabellenzweiten DJK Altdorf II nichts aus. Die Gäste, die erst zwei Minuspunkte aufweisen, konnten jedoch selbst nicht ihre beste Formation aufbieten und so entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe. Der SV führte nach den Doppel 2:1, Dr. Wechsler/Heigl und Mader/Hirtreiter siegten. Während des ersten Durchgangs wechselte die Führung ständig hin und her, zur Halbzeit führten die Landshuter Vorstädter 5:4. Auf Kirchberger Seite konnten sich Harald Treml und Ferdinand Mader behaupten. Auch der zweite Abschnitt verlief ausgeglichen, drei Siegen standen ebenso viele Niederlagen entgegen. Florian Heigl, abermals Ferdinand Mader und Herbert Hirtreiter verließen den Tisch als Gewinner. Mit 7:8 ging es somit ins Schlussdoppel, bei dem sich die Gäste durchsetzten und beide Punkte mitnahmen.

Wer derzeit die stärkste Kreisliga-Mannschaft ist, konnte die Reserve in ihrem Heimspiel gegen die SpVgg Stephansposching, den aktuellen Tabellenführer, unter Beweis stellen. Mit einer konzentrierten Leistung hielten sie den Liga-Primus beim 9:4 in Schach. Simon Weber (2), Felix Weber (2), David Pfeffer (2), David Weber, R. Weber/S. Weber sowie Pfeffer/Mader S. holten die siegbringenden Zähler.

Nicht mehr als ein Sparringspartner war der TTC Hengersberg beim Heimspiel der 1. Kreisliga für die Jugendmannschaft. David Pfeffer (2), Anton Stadler (2), Aaron Loibl, Alex Kolmer, Pfeffer/Stadler und Loibl/Kolmer gewannen 8:0.

Weniger erfolgreich verlief für die 2. Jugendmannschaft das Auswärtsspiel beim TSV Metten in der 2. Kreisliga. Bei der 3:8-Niederlage kamen die Kirchberger Nachwuchsspieler lediglich zu drei kampflosen Erfolgen. Einen gelungenen Einstand feierte dabei Thomas Schober, der sich sehr gut aus der Affäre zog.

 

Markus Hackl

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.