Punktgewinn gegen Dingolfing

Zweite Mannschaft schlägt Deggendorf

 

Dreieinhalb Stunden dauerte das Spiel der 1. Bezirksliga zwischen dem SV Kirchberg und dem Tabellendritten TV Dingolfing. Am Ende wurden mit 8:8 die Punkte geteilt, das Satzverhältnis von 31:31 spiegelt die Ausgeglichenheit der Partie wider. Der SV startete schlecht, nach den Doppel und den beiden ersten Einzeln im Spitzenpaarkreuz stand es 1:4. Nur Dr. Wechsler/Hackl gewannen ihr Auftaktdoppel. Im Mittelkreuz siegten Florian Heigl und Harald Treml. Im Schlusskreuz konnte Simon Weber, der Herbert Hirtreiter ersetzte, punkten und nach der ersten Spielhälfte auf 4:5 verkürzen. Die BMW-Städter legten aber nochmals zu und erhöhten auf 5:8. Einzig Markus Hackl gelang in dieser Phase ein Erfolg. Ferdinand Mader und der stark aufspielende Simon Weber gewannen ihre Einzel, sodass Dr. Wechsler/Hackl im Schlussdoppel noch die Möglichkeit zum Remis hatten. Dies gelang ihnen mit einem ungefährdeten Sieg zum verdienten 8:8. Die Kirchberger bleiben auf Rang 5 der Tabelle.

Trotz großer personeller Schwierigkeiten setzte sich die Zweite im Heimspiel der 1. Kreisliga gegen den TSV Deggendorf III durch. Beim 9:4 holten Rainer Weber (2), Felix Weber, David Pfeffer (2), Alois Marchl, Willi Weber sowie die Doppel R. Weber/F. Weber und Marchl/Lanzendorfer die Punkte.

 

Markus Hackl

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.