Acht Mannschaften beim 28. Kirchberger Zweiermannschaftsturnier

Gelungene Tischtennis-Veranstaltung während der Sommerpause

 

Sehr lang ist die Sommerpause der Tischtennisspieler, von März bis September ruht nämlich der Spielbetrieb. Diese wettkampffreie Zeit nutzte die Sparte Tischtennis des SV Kirchberg, um das mittlerweile schon traditionelle Zweiermannschaftsturnier durchzuführen. Bereits zum 28. Mal trafen sich Nachbarvereine und befreundete Teams zum sommerlichen Kräftemessen. Nach der Siegerehrung fanden sich alle Beteiligten auf dem Kirchberger Gotthardfest zu einer geselligen Runde wieder.

Zum sportlichen Verlauf: In zwei Vierergruppen spielte jeder gegen jeden, die beiden Gruppenersten ermittelten die Plätze 1-4, die Gruppenletzten spielten die Plätze 5 bis 8 aus. Insgesamt gab es spannende und faire Partien und – trotz des Trainingsrückstandes einiger Akteure – auch gutklassigen Sport zu sehen.

Letztendlich siegte die Spielgemeinschaft A. Witschital (DJK Eging) und W. Petermann (TTF Garham) vor dem TTC Straubing und dem TTC Landau. Auf den weiteren Plätzen folgten der TV Ruhmannsfelden, Gastgeber SV Kirchberg (Florian Heigl, Simon Weber), DJK Eging, SV Wacker Burghausen sowie TTF Garham.

Die Bilder zeigen die drei Erstplatzierten mit den Turnierorganisatoren Ferdinand und Susanne Mader vom SV Kirchberg.

 

Markus Hackl

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.