Bittere Niederlage im Nachbarderby
Herren II und III mit Siegen

Im Rahmen der 1. Bezirksliga mussten die Kirchberger Tischtennisspieler zum Landkreisrivalen TV Ruhmannsfelden reisen. Nach zwei Unentschieden in der Vorsaison konnte wieder von einem engen Match ausgegangen werden. Nach den Eingangsdoppeln lag man mit 1:2 im Rückstand. Dr. Wechsler/Hackl siegten klar, Treml/Mader brachten eine hohe Führung leider nicht ins Ziel. Im vorderen Paarkreuz ging der SV zum ersten und einzigen Mal in Führung. Dr. Stefan Wechsler und Markus Hackl verließen als Sieger den Tisch. Im Mittelkreuz drehten die Gastgeber den Spieß um und gewannen ihrerseits beide Partien. Nach einer Punkteteilung im Schlusskreuz – Ferdinand Mader siegte – ging man mit einem 4:5-Rückstand in die zweite Runde. In den ersten beiden Paarkreuzen wurden die Punkte geteilt. Markus Hackl holte seinen zweiten Einzelerfolg und auch Harald Treml kam zu einem deutlichen Sieg. Im hinteren Paarkreuz folgten zwei extrem spannende und enge Partien. Beide gingen im Entscheidungssatz hauchdünn an Ruhmannsfelden, wodurch die 6:9-Niederlage besiegelt war. Insgesamt erwischten die Kirchberger nicht ihren besten Tag, zudem gingen fünf der sechs Fünfsatzmatches verloren. Die Gastgeber zeigten sich in den spielentscheidenden Situationen nervenstärker und etwas glücklicher. Mit nunmehr 2:2 Punkten geht der SV in die nächsten Partien und hat mit Straubing und Landesliga-Absteiger Landshut zwei extrem starke Gegner vor der Brust.
Die zweite Herrenmannschaft kam in der 1. Kreisliga auswärts zu einem 9:5-Erfolg beim TSV Metten und steht mit 4:0 Punkten an der Tabellenspitze. Die Punkte holten Herbert Hirtreiter, David Pfeffer, Rainer Weber (2), David Weber (2), Susanne Mader sowie eingangs die Doppel R. Weber/S. Mader und D. Weber/Manfred Prinz.
Die dritte Herrenmannschaft gewann ihre Partie beim TSV Deggendorf VI klar mit 8:2 (Manfred Prinz 2, Sophie Mader 2, Anton Stadler 2 – bei seinem ersten Einsatz im Herrenteam, Alois Marchl, Prinz/Mader) und steht mit 4:2 Punkten in der 2. Kreisliga voll im Soll.
Die zweite Jugendmannschaft hatte in der 1. Kreisliga beim TV Ruhmannsfelden keine Chance und verlor 2:8. Lediglich Thomas Schober und das Doppel Schober/Selina Prinz punkteten.

Markus Hackl

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.