Tabellenführer Teisbach eine Nummer zu groß

Herren II und III weiter in der Erfolgsspur

 

Landesliga-Absteiger FC Teisbach war beim jüngsten Heimspiel des SV Kirchberg in der 1. Bezirksliga eine Nummer zu groß. Die Gäste konnten sich zu Saisonbeginn an den Positionen 1 und 3 gehörig verstärken, sind in dieser Spielklasse nahezu konkurrenzlos und führen die Tabelle mit 14:0 Punkten souverän an. Da die Kirchberger zudem Dr. Stefan Wechsler ersetzen mussten, war das Kräftemessen bereits im Vorfeld hoffnungslos. Letztendlich kassierte der SV beim 0:9 auch die Höchststrafe, wurde aber ein bisschen unter Wert geschlagen. Zumindest in den Doppelpartien war man zweimal auf Augenhöhe, aber sowohl Hackl/Heigl als auch Mader/Weber mussten im Entscheidungssatz die Segel streichen. Die Einzelpartien waren durchgehend klare Angelegenheiten für die Gäste. Die beste Chance auf einen Zähler hatte Nachwuchshoffnung Thomas Schober bei seinem Debut in der „Ersten“. Er zeigte gegen Materialspieler Erl eine ganz starke Leistung und unterlag unglücklich in vier Sätzen. Mit nunmehr 7:7 Punkten befinden sich die Kirchberger im Tabellenmittelfeld und wollen kommenden Freitag im Heimspiel gegen Aufsteiger Deggendorf möglichst die Punkte behalten.

Weiter auf der Erfolgswelle schwimmen die zweite und dritte Herrenmannschaft. Die Reserve gewann bei der DJK Nesslbach problemlos mit 9:1 (Hirtreiter/Weber F., Weber R./Mader, Herbert Hirtreiter 2, David Pfeffer, Rainer Weber, Felix Weber, Susanne Mader, Anton Stadler) und bleibt Tabellenführer der 1. Kreisliga. Die Dritte verbesserte sich durch den 8:5-Auswärtssieg beim TTC Lalling auf Platz 3 in der 2. Kreisliga. Die Punkte holten Prinz/Lanzendorfer, Manfred Prinz (2), Martin Lanzendorfer (2) und Matchwinner Alex Kolmer (3).

 

Markus Hackl

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.