Gelungener Saisonstart gegen Waldkirchen

Herren III überraschen mit Auswärtssieg in Metten

 

Etwas verspätet ist nun auch die 1. Herrenmannschaft des SV Kirchberg in die neue Saison gestartet. Der TSV Waldkirchen war an heimischen Tischen der erste Gegner in der neu gegründeten Bezirksoberliga. Auch ohne Harald Treml waren die Gastgeber ihren Gegnern deutlich überlegen und fuhren beim souveränen 9:1-Sieg die ersten beiden Zähler ein. Bereits in den Doppeln wurden die Weichen gestellt, alle drei Paarungen kamen zu ungefährdeten Siegen. Dr. Wechsler/Hackl, Heigl/Weber S. und Mader/Schober sorgten für eine schnelle 3:0-Führung. Wenig Probleme gab es auch in den ersten drei Einzeln. Markus Hackl, Dr. Stefan Wechsler und Florian Heigl erhöhten auf 6:0. Nach dem Ehrenpunkt der Gäste gab Thomas Schober ein erfolgreiches Debut in der Ersten und stellte auf 7:1. Letzten Endes war es Simon Weber und Markus Hackl – mit seinem zweiten Einzelerfolg – vorbehalten, die Partie zum 9:1 zu beenden. Die Kirchberger haben nun erneut zwei Wochen Pause und empfangen im nächsten Heimspiel am 19.10. den Landkreisrivalen TV Ruhmannsfelden.

Die dritte Herrenmannschaft konnte beim Auswärtsspiel in Metten voll überzeugen und kam zu einem doch etwas überraschenden 8:4-Sieg in der Bezirksklasse A Bayerwald. Nach einem 1:1 in den Doppeln (Stadler/Kolmer) hatte die Dritte die besseren Einzelakteure. Anton Stadler schlug die beiden gegnerischen Spitzenspieler, Bernhard Pfeffer punkte ebenso doppelt wie Alex Kolmer. Manfred Prinz holte den achten Punkt. Mit nunmehr 4:2 Zählern ist bei Tabellenplatz 4 der Saisonstart der Dritten geglückt.

Einen Heimsieg konnte auch die 2. Jugendmannschaft in der Bezirksliga West einfahren. Beim 8:2 gegen Hafner Straubing II trugen sich Alex Kolmer (2), Selina Prinz, Lukas Prinz (2), Felix Prinz sowie die beiden Doppel Kolmer/S. Prinz und L. Prinz/F. Prinz in die Siegerliste ein.

 

 

 

Markus Hackl

SV Kirchberg in neue Saison gestartet

Herren II sowie Herren III mit Sieg und Niederlage

 

Während die erste Herrenmannschaft sowie das Jugendteam noch auf ihren Punktspielstart warten müssen, haben die restlichen Tischtennismannschaften des SV Kirchberg ihre ersten Saisonspiele bereits hinter sich. Die zweite Mannschaft gewann als Aufsteiger das Auftaktmatch der Bezirksliga Ost beim Nachbarn SV Bischofsmais ungefährdet mit 9:4, profitierte allerdings von Personalproblemen des Gegners. Die Punkte holten Herbert Hirtreiter, Rainer Weber (2), Felix Weber (2), David Weber, Susanne Mader sowie die Doppel F. Weber/D. Weber und R. Weber/Mader. Beim zweiten Auswärtsspiel in Garham hatte die Reserve bei der hohen 2:9-Niederlage wenig zu bestellen. Einzig David Pfeffer und David Weber gelang beim Titelanwärter ein Einzelerfolg.

Die dritte Herrenmannschaft hat schon drei Partien hinter sich. In der ersten Pokalrunde zog sie mit einem 4:0-Auswärtssieg bei der SpVgg Stephansposching II locker in die nächste Runde ein (Bernhard Pfeffer, Manfred Prinz, Willi Weber, Pfeffer/Prinz). Das erste Rundenspiel der Bezirksklasse A ging in Spiegelau mit 2:8 verloren. Ohne Anton Stadler hatte der Aufsteiger keine Chance, lediglich Bernhard Pfeffer konnte bei seinem Debut nach mehrjähriger Pause mit zwei Einzelsiegen voll überzeugen. Beim ersten Heimspiel gegen den TV Ruhmannsfelden III gelang durch einen in dieser Höhe nicht erwarteten 8:2-Sieg die Wiedergutmachung. Ein entfesselt aufspielender Anton Stadler gewann zwei Punkte im vorderen Paarkreuz und mit Alex Kolmer das Doppel. Die weiteren Zähler holten Bernhard Pfeffer, Alex Kolmer (2), Manfred Prinz sowie das Doppel Pfeffer/Prinz.

Ebenfalls erfolgreich in die neue Spielzeit ist die zweite Jugendmannschaft gestartet. In der Bezirksliga West setzte es auswärts beim TSV Bogen III einen klaren 8:2-Erfolg (Alex Kolmer 2, Selina Prinz 2, Felix Prinz 2, Lukas Prinz, Kolmer/S. Prinz).

 

 

Markus Hackl

Tischtennis SV Kirchberg i. W.

SV Kirchberg startet mit fünf Mannschaften in die neue Spielrunde

Jugend erstmals in höchster bayerischer Spielklasse

 

Am kommenden Wochenende starten die Tischtennisspieler des SV Kirchberg in die Saison. Nach der Umstrukturierung des BTTV geht es für alle Teams in neuen Ligen gegen neue Gegner. Aushängeschild der Sparte ist mittlerweile die von Ferdinand Mader über Jahre hinweg geformte Jugendmannschaft. Nach zwei Aufstiegen in Folge schlagen die Youngsters in Bayerns höchster Spielklasse, der Verbandsliga (ehemals Bayernliga) auf. Vom Papierformat her sollte auch dort eine Spitzenposition möglich sein, Favorit auf den Titel ist der MTV Ingolstadt. Brisanz verspricht auch das Duell mit dem TSV Erding, dessen Nachwuchs die vielfache deutsche Meisterin Conny Faltermaier trainiert. Die Kirchberger gehen mit der letztjährigen Formation an den grünen Tisch. Mittlerweile handelt es sich beim Nachwuchsteam schon eher um eine Landkreisauswahl, auch ein Zeichen für die hervorragende kontinuierliche Jugendarbeit beim SV. Thomas Schober (Langdorf), David Pfeffer (Lalling), David Weber (Natternberg), Anton Stadler (Kirchdorf) und Alex Kolmer (Bischofsmais) sind neben der Jugend auch noch in den unterschiedlichen Herrenteams im Einsatz.

Der derzeit punktbeste Jugendliche, Thomas Schober, verstärkt die Erste in der neu gegründeten Bezirksoberliga. Nach dem Relegationsverzicht im letzten Jahr peilt die Mannschaft einen gesicherten Platz im oberen Tabellendrittel an und hofft, in den nächsten Jahren weitere Nachwuchsspieler einbauen zu können. Ansonsten spielt das letztjährige Sextett mit Mannschaftsführer Markus Hackl, Dr. Stefan Wechsler, Florian Heigl, Spartenleiter Harald Treml, Ferdinand Mader und Simon Weber. Saisonbeginn ist erst am 28. September mit einem Heimspiel gegen den TSV Waldkirchen.

Die Reserve geht nach dem souveränen Meistertitel in der 1. Kreisliga ebenfalls in einer neu gegründeten Spielklasse, der Bezirksliga Ost, an den Start. Die Zweite hat ein sehr junges, schlagkräftiges Team, das sicher noch nicht am Ende ihrer Entwicklung angekommen ist. Neben den beiden Routiniers Herbert Hirtreiter und Rainer Weber vervollständigen David Pfeffer, Felix Weber (Mannschaftsführer), David Weber und Susanne Mader den Aufsteiger, der die neue Runde mit einem Nachbarduell beim SV Bischofsmais beginnt (14.09.).

Ebenfalls aufgestiegen ist die Dritte nach dem Titelgewinn in der 2. Kreisliga. Sie misst sich nun in der Bezirksklasse A Bayerwald als Vierermannschaft mit etlichen Nachbarvereinen und steht sicher vor einer sehr schwierigen Aufgabe, da in der Elferliga vier direkte Absteiger vorgesehen sind. Verstärkt wird das Team um Manfred Prinz (Mannschaftsführer), Anton Stadler, Alex Kolmer, Martin Lanzendorfer und Sophie Mader um einen altbekannten Rückkehrer. Nach vielen Jahren ohne Tischtennis hat sich Bernhard Pfeffer seinem Heimatverein wieder angeschlossen. Der ehemalige Spieler der Ersten sollte nach und nach zu alter Stärke finden und ist gewiss eine große spielerische Bereicherung für die Dritte.

Die 2. Jugendmannschaft (Selina Prinz, Tim Glashauser, Felix Prinz, Lukas Prinz) muss in der Bezirksliga West antreten und hat einige weite Auswärtsfahrten unter der Woche zu stemmen.

 

Markus Hackl