Tischtennis SV Kirchberg i. W.

 

Kirchberger führen Bezirksoberliga an

Nachbarderbys für Zweite und Dritte

 

Ohne Spartenleiter Harald Treml musste der SV Kirchberg in der Bezirksoberliga Niederbayern zum heimstarken und mit 6:2 Punkten sehr gut in die Saison gestarteten SV Haselbach reisen. Die Gäste kamen gut aus den Startlöchern, mit Dr. Wechsler/Hackl und Mader/Schober setzten sich zwei Doppelpaarungen durch. Markus Hackl und Dr. Stefan Wechsler zeigten im Spitzenpaarkreuz überzeugende Leistungen und erhöhten auf 4:1. Im Mittelkreuz gab es eine Punkteteilung, Ferdinand Mader holte einen hart erkämpften Fünfsatz-Sieg. Im Schlusskreuz schafften die Kirchberger bereits die Vorentscheidung. Tom Schober und Simon Weber sorgten mit klaren Erfolgen für eine hohe 7:2-Halbzeitführung. Im Duell der Spitzenspieler konnte Markus Hackl auf 8:2 erhöhen, ehe Haselbach mit zwei Einzelerfolgen noch eine Ergebniskorrektur gelang. Ferdinand Mader war es schließlich vorbehalten, mit seinem zweiten Einzelerfolg die Partie zum 9:4-Auswärtssieg zu beenden. Mit nunmehr 8:0 Punkten ist der SV das einzig noch verlustpunktfreie Team und führt somit die Tabelle an. Kommenden Freitag ist der TTC Straubing zu Gast in Kirchberg.

Eine unglückliche Niederlage musste die Reserve beim TV Ruhmannsfelden II einstecken. Nach über drei Stunden Spielzeit stand es am Ende 7:9 in diesem Landkreisderby. Herbert Hirtreiter, David Pfeffer, Felix Weber, David Weber, Susanne Mader sowie eingangs die beiden Doppel F. Weber/D. Weber und Rainer Weber/Mader holten die einzelnen Zähler. Mit 6:4 Punkten ist die Zweite immer noch im Spitzenfeld der Bezirksliga Ost vertreten und belegt augenblicklich Rang 4.

Auch die Dritte hatte ein Nachbarderby in der Bezirksklasse A Bayerwald zu bestreiten. Nach hartem Kampf entführten sie mit einem 7:7 einen verdienten Punkt beim TSV Regen. Alex Kolmer war der überragende Kirchberger Akteur, er gewann drei Einzel und mit Anton Stadler auch das Doppel. Ferner punkteten noch Manfred Prinz (2) sowie Anton Stadler. Mit 11:3 Punkten belegt die Dritte den ausgezeichneten 3. Tabellenplatz.

Jugend II musste in der Bezirksliga West beim TSV Metten II die erste Saisonniederlage einstecken. Beim 4:8 holte Aaron Loibl trotz längerer Spielpause drei überzeugende Einzelsiege, Selina Prinz gelang ein Erfolg.

 

 

 

Markus Hackl

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.