Tischtennis SV Kirchberg i. W.

 

Knapper Heimsieg gegen Oberalteich

Jugend und Herren II siegreich

 

Mit einem blauen Auge davon gekommen ist der SV Kirchberg nach der schwächsten Saisonleistung in der Bezirksoberliga Niederbayern beim Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten TSV Oberalteich II. Nach einem 1:6-Rückstand drehte der Tabellenführer die Partie noch und kam letzten Endes zu einem schmeichelhaf- ten 9:7. Ohne Dr. Stefan Wechsler kamen die Kirchberger ganz schwer ins Match, verloren zwei Auftaktdoppel und die ersten vier Einzel mit teilweise bedenklichen Leistungen. Dem starken Schlusskreuz mit den Nachwuchsakteuren Tom Schober und Simon Weber war es zu verdanken, dass der SV im Spiel blieb und zur Halbzeit nur 3:6 zurücklag. Im zweiten Durchgang dann aber ein anderes Bild: Fünf der sechs Einzel wurden durch Markus Hackl, Florian Heigl, Harald Treml sowie abermals Tom Schober und Simon Weber relativ deutlich gewonnen. So ging es mit einem 8:7-Vorsprung ins Entscheidungsdoppel. Dort behielten Hackl/Heigl, die anfangs den einzigen Doppelzähler holten, mit 3:1 die Oberhand und sicherten doch noch den zwischenzeitlich kaum mehr für möglich gehaltenen Heimsieg. Kommenden Freitag wird beim Auswärtsspiel in Freyung sicher eine Leistungssteigerung nötig sein, um die weiße Weste als Tabellenführer zu behalten.

Die zweite Mannschaft kam auswärts in der Bezirksliga Ost zu einem 9:5-Erfolg beim Tabellenletzten SV Gotteszell und bleibt weiter aussichtsreich im Rennen um Tabellenplatz 2. Herbert Hirtreiter (2), Rainer Weber, Felix Weber (2), David Weber (2), Susanne Mader sowie das Doppel R. Weber/Mader holten die Siegpunkte.

Die Jugend wurde im Heimspiel der Verbandsliga Südost gegen den Nachwuchs des Bundesligisten TTC Fortuna Passau nicht gefordert und kam zu einem 8:0-Kanter- sieg. Lediglich zwei Satzgewinne wurden den Dreiflüssestädtern gestattet, die SV-Youngsters führen weiterhin die Tabelle an. Die einzelnen Punkte holten David Pfeffer (2), Tom Schober (2), David Weber, Anton Stadler sowie die Doppel Schober/Weber und Pfeffer/Stadler.

Außerdem belegte Tom Schober beim südbayerischen Qualifikationsturnier zur Bayerischen Meisterschaft im oberpfälzischen Beratzhausen Platz 7 bei den Jungen. Im 16er-Teilnehmerfeld schlug er sich gegen durchwegs zwei Jahre ältere Kontrahenten sehr gut und zwang beispielsweise der späteren Sieger in den Entscheidungssatz.

 

 

 

Markus Hackl

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.