Tischtennis SV Kirchberg i. W.

SV Kirchberg vorzeitig Meister der Bezirksoberliga

Klarer Sieg in Waldkirchen – Herren II und III ebenfalls erfolgreich

Bereits vier Spieltage vor Saisonende stehen Kirchbergs Tischtennisspieler als souveräner Meister der Bezirksoberliga fest. Die erste Herrenmannschaft kam ersatzgeschwächt (ohne Dr. Stefan Wechsler und Florian Heigl) zu einem problemlosen 9:2-Auswärtssieg beim Abstiegskandidaten TSV Waldkirchen und führt mit 25:1 Punkten die Tabelle uneinholbar an. Ein erfolgreiches Debut in der Ersten gab dabei Nachwuchsspieler Anton Stadler, der sowohl sein Einzel als auch das Doppel mit Tom Schober (gegen das gegnerische Spitzenduo) gewann. Ferner siegten Markus Hackl, Tom Schober, Harald Treml, Ferdinand Mader, Simon Weber sowie die Doppel Hackl/Mader und Treml/Weber.

Zu einem mühelosen 9:0-Heimsieg kam die Reserve in der Bezirksliga Ost gegen einen völlig überforderten Abstiegskandidaten aus Gotteszell. Lediglich einen Satzgewinn ließen Simon Weber, David Pfeffer, Felix Weber, David Weber, Rainer Weber, Susanne Mader und die Doppel F. Weber/D. Weber, S. Weber/Pfeffer sowie R. Weber/Mader zu. Die Zweite hat es damit wieder in eigenen Händen, den Kampf um zu Vizemeisterschaft für sich zu entscheiden.

Auch die Dritte bleibt durch einen hohen 8:2-Auswärtserfolg beim FC Rinchnach auf Platz 3 der Bezirksklasse A. Anton Stadler, Alex Kolmer, Bernhard Pfeffer (2), Manfred Prinz (2) sowie die Doppel Stadler/Kolmer und Pfeffer/Prinz holten die Zähler.

Beim Verbandsbereichsranglistenturnier Bayern Südost der Jugend in Regenstauf waren drei Kirchberger Nachwuchsakteure qualifiziert. Tom Schober belegte in der Endabrechnung Platz 5, David Weber wurde Sechster, Anton Stadler Achter.

Markus Hackl