Tischtennis SV Kirchberg i. W.

Fehlstart für Kirchbergs TT-Spieler

Herren I unterliegen Eging, Herren II und III mit Heimsiegen

Den Saisonstart haben sich die Kirchberger Tischtennisspieler etwas anders vorgestellt, das erste Match nach dem Aufstieg in die Landesliga Südsüdost ging bei der DJK Eging mit 4:9 verloren. Die Treml-Truppe erwartete ein Spiel auf Augenhöhe, der Gastgeber belegte in der Vorsaison den drittletzten Platz und kämpft sicher auch dieses Jahr wieder gegen den Abstieg. Der Doppelstart misslang, lediglich Florian Heigl/Ferdinand Mader siegten, der SV lag 1:2 im Hintertreffen. Die ersten vier Einzel konnten noch ausgeglichen gestaltetet werden, mit Markus Hackl im vorderen und Dr. Stefan Wechsler im mittleren Paarkreuz verließen zwei Kirchberger als Gewinner die Platte. Beim 3:4 schlugen die Eginger aber kräftig zu und gewannen vier Partien in Folge. Lediglich der überzeugende Dr. Wechsler schaffte noch seinen zweiten Einzelerfolg, die Auftaktpartie war mit 4:9 verloren. Die Kirchberger werden sich gehörig steigern müssen, wenn sie in der starken und ausgeglichen besetzten Landesliga bestehen wollen. Bereits am kommenden Samstag steht das nächste wichtige Auswärtsspiel beim TuS Töging an. Da auch die Oberbayern ein Team sind, das eher im hinteren Tabellendrittel anzusiedeln ist, sollte man dort nicht leer ausgehen.

Besser machte es die zweite Mannschaft in ihrer Eröffnungspartie der Bezirksliga Ost gegen den letztjährigen Vizemeister SpVgg Teisnach. Obwohl nicht die Stammformation auflaufen konnte, zeigte die junge, motivierte Truppe eine überzeugende Leistung und schickte den Landkreisrivalen beim 9:4 relativ deutlich nach Hause. Simon Weber mit zwei Einzelsiegen im vorderen Paarkreuz sowie der in die Zweite aufgerückte Jugendspieler Anton Stadler und Rainer Weber im Mittelkreuz mit ebenfalls zwei Einzelpunkten, waren die überragenden Akteure der Begegnung. Manfred Prinz steuerte einen wichtigen Zähler bei, anfangs sorgten die beiden Doppelpaarungen David Weber/Stadler und R. Weber/Alex Kolmer für die Auftaktführung.

Zu einem kampflosen Sieg kam die Dritte bei der Saisoneröffnung der Bezirksklasse A Bayerwald. Bezirksliga-Absteiger TSV Grafenau musste aus Personalmangel das Spiel absagen.

Einen äußerst gelungenen Saisoneinstand konnte die neu formierte zweite Jugendmannschaft in der Bezirksklasse B Bambini feiern. Lukas Prinz und Felix Pfeffer siegten dem TSV Preying 3:2, wobei beide je einen Einzelzähler holten und gemeinsam das Doppel gewannen. Beim TuS Pfarrkirchen III gab sich das Duo keinerlei Blöße und siegte deutlich 3:0.

Markus Hackl

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.