Tischtennis SV Kirchberg i. W. Jugend mit großem Schritt Richtung Titelgewinn Herren I müssen Spiel absagen – Herren II mit Doppelspieltag Auf dem Weg zum größten Erfolg der Vereinsgeschichte hat die Jugend des SV Kirchberg einen großen Schritt Richtung Meisterschaft der Verbandsliga Bayern gemacht. Das Auswärtsspiel beim von der vielfachen deutschen Meisterin Conny Faltermaier gecoachten […]

Tischtennis SV Kirchberg i. W. SV Kirchberg vorzeitig Meister der Bezirksoberliga Klarer Sieg in Waldkirchen – Herren II und III ebenfalls erfolgreich Bereits vier Spieltage vor Saisonende stehen Kirchbergs Tischtennisspieler als souveräner Meister der Bezirksoberliga fest. Die erste Herrenmannschaft kam ersatzgeschwächt (ohne Dr. Stefan Wechsler und Florian Heigl) zu einem problemlosen 9:2-Auswärtssieg beim Abstiegskandidaten TSV […]

Tischtennis SV Kirchberg i. W. Erster Punktverlust im Nachbarderby Herren I 8:8 in Ruhmannsfelden – Herren II und III siegreich Im Nachbarderby der Bezirksoberliga beim TV Ruhmannsfelden verlor Tabellenführer SV Kirchberg seine weiße Weste und gab beim 8:8-Unentschieden nach elf Siegen in Folge seinen ersten Punkt ab. Gegen den mit zwei Mann Ersatz spielenden Gastgeber […]

Tischtennis SV Kirchberg i. W. Kirchbergs Jugend spielt um Titel der Verbandsliga Bayern Endspiel gegen MTV Ingolstadt an eigenen Tischen Es ist das bedeutendste Nachwuchsspiel in der Vereinsgeschichte der Sparte Tischtennis des SV Kirchberg und es geht um die Meisterschaft in Bayerns höchster Jugendspielklasse. Am Samstag, 02.02.19 um 11:00 Uhr empfängt die Jugendmannschaft den favorisierten […]

Tischtennis SV Kirchberg i. W. SV Kirchberg fegt härtesten Verfolger vom Tisch Reserve mit Erfolg im Nachbarderby Zum Rückrundenstart empfing der verlustpunkfreie Herbstmeister SV Kirchberg den auf Tabellenplatz 2 stehenden TTC Landau zum Spitzenspiel. Auch ohne Spartenleiter Harald Treml verdeutlichte der Ligaprimus seine Dominanz in der Bezirksoberliga und schickte die Isarstädter mit einer hohen 1:9-Schlappe […]

Tischtennis SV Kirchberg i. W.

 

Herbstmeisterschaft ohne Verlustpunkt

SV fertig härtesten Verfolger Landau 9:2 ab

 

Zum Vorrundenfinale musste Tabellenführer SV Kirchberg beim härtesten Verfolger, dem Tabellenzweiten TTC Landau, antreten. Von Anfang an waren die Gäste bestrebt, das Spiel zu bestimmen und starteten auch dementsprechend konzentriert. Mit Dr. Wechsler/Hackl und Treml/Mader setzten sich zwei SV-Duos sicher durch. Auch die ersten drei Einzel waren eine mehr oder weniger deutliche Angelegenheit, Markus Hackl, Dr. Stefan Wechsler und Harald Treml erhöhten auf 5:1; die Isarstädter waren geschockt und das Spitzenspiel fast schon entschieden. Florian Heigl erhöhte nervenstark mit einem knappen Fünfsatzsieg. Nach der einzigen Einzelniederlage sorgte Ferdinand Mader für das 7:2 nach dem ersten Durchgang. Markus Hackl und Dr. Stefan Wechsler beendeten mit ihren jeweils zweiten Einzelerfolgen im Spitzenpaarkreuz dann die Partie zum hohen 9:2-Auswärtssieg. Die Kirchberger dominieren damit die Bezirksoberliga Niederbayern fast nach Belieben, sind mit 18:0 Punkten souveräner Tabellenführer und können mit einem Vorsprung von vier bzw. sieben Punkten auf die härtesten Verfolger einigermaßen beruhigt in die Weihnachtspause gehen. Der Herbstmeister stellt zudem mit Markus Hackl (mit einer Einzelbilanz von 17:1 erfolgreichster Akteur der Liga) und Dr. Stefan Wechsler (9:5) das stärkste vordere Paarkreuz sowie mit Ferdinand Mader (4:0), Tom Schober (mit einer Einzelbilanz von 9:1 stärkster Einzelspieler im dritten Paarkreuz) und Simon Weber (8:1) auch das beste hintere Paarkreuz. Deutlich positiv sind auch die Bilanzen von Florian Heigl (8:4) sowie Harald Treml (6:4) im Mittelkreuz. Dr. Wechsler/Hackl (9:0) sind im Doppel ungeschlagen. Im Bezirkspokal erreichten Dr. Stefan Wechsler, Florian Heigl und Harald Treml mit einem 4:0 über die SpVgg Teisnach problemlos die nächste Runde.

Ebenfalls in der Winterpause angelangt ist die zweite Mannschaft. Zum Vorrundenfinale bezwang sie an eigenen Tischen den Abstiegskandidaten TSV Deggendorf III mit 9:6. Simon Weber im vorderen Paarkreuz sowie Susanne Mader und Anton Stadler im dritten Paarkreuz holten jeweils zwei Einzelpunkte. Die restlichen Zähler gingen auf das Konto von Felix Weber und David Weber. Anfangs siegte das Doppel S. Weber/Stadler. Mit 13:5 Punkten belegt die Reserve als Aufsteiger den ausgezeichneten dritten Tabellenplatz und ist nach wie vor gut im Rennen um die Vizemeisterschaft der Bezirksliga Ost. Im Pokalwettbewerb auf Bezirksebene war man beim 0:4 gegen den TTV Vilshofen II chancenlos.

 

Die zweite Jugendmannschaft kam in der Bezirksliga West zu einem 8:0-Auswärtssieg beim TTC Straubing III. Alex Kolmer, Selina Prinz, Felix Prinz, Lukas Prinz und Korbinian König überwintern damit auf Tabellenplatz 4.

Tischtennis SV Kirchberg i. W.

 

Knapper Heimsieg gegen Oberalteich

Jugend und Herren II siegreich

 

Mit einem blauen Auge davon gekommen ist der SV Kirchberg nach der schwächsten Saisonleistung in der Bezirksoberliga Niederbayern beim Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten TSV Oberalteich II. Nach einem 1:6-Rückstand drehte der Tabellenführer die Partie noch und kam letzten Endes zu einem schmeichelhaf- ten 9:7. Ohne Dr. Stefan Wechsler kamen die Kirchberger ganz schwer ins Match, verloren zwei Auftaktdoppel und die ersten vier Einzel mit teilweise bedenklichen Leistungen. Dem starken Schlusskreuz mit den Nachwuchsakteuren Tom Schober und Simon Weber war es zu verdanken, dass der SV im Spiel blieb und zur Halbzeit nur 3:6 zurücklag. Im zweiten Durchgang dann aber ein anderes Bild: Fünf der sechs Einzel wurden durch Markus Hackl, Florian Heigl, Harald Treml sowie abermals Tom Schober und Simon Weber relativ deutlich gewonnen. So ging es mit einem 8:7-Vorsprung ins Entscheidungsdoppel. Dort behielten Hackl/Heigl, die anfangs den einzigen Doppelzähler holten, mit 3:1 die Oberhand und sicherten doch noch den zwischenzeitlich kaum mehr für möglich gehaltenen Heimsieg. Kommenden Freitag wird beim Auswärtsspiel in Freyung sicher eine Leistungssteigerung nötig sein, um die weiße Weste als Tabellenführer zu behalten.

Die zweite Mannschaft kam auswärts in der Bezirksliga Ost zu einem 9:5-Erfolg beim Tabellenletzten SV Gotteszell und bleibt weiter aussichtsreich im Rennen um Tabellenplatz 2. Herbert Hirtreiter (2), Rainer Weber, Felix Weber (2), David Weber (2), Susanne Mader sowie das Doppel R. Weber/Mader holten die Siegpunkte.

Die Jugend wurde im Heimspiel der Verbandsliga Südost gegen den Nachwuchs des Bundesligisten TTC Fortuna Passau nicht gefordert und kam zu einem 8:0-Kanter- sieg. Lediglich zwei Satzgewinne wurden den Dreiflüssestädtern gestattet, die SV-Youngsters führen weiterhin die Tabelle an. Die einzelnen Punkte holten David Pfeffer (2), Tom Schober (2), David Weber, Anton Stadler sowie die Doppel Schober/Weber und Pfeffer/Stadler.

Außerdem belegte Tom Schober beim südbayerischen Qualifikationsturnier zur Bayerischen Meisterschaft im oberpfälzischen Beratzhausen Platz 7 bei den Jungen. Im 16er-Teilnehmerfeld schlug er sich gegen durchwegs zwei Jahre ältere Kontrahenten sehr gut und zwang beispielsweise der späteren Sieger in den Entscheidungssatz.

 

 

 

Markus Hackl

Tischtennis SV Kirchberg i. W.

 

Klarer Heimsieg gegen TTC Straubing

Jugend holt Punkt in Ingolstadt

 

Wenig Probleme hatte der SV Kirchberg in der Bezirksoberliga beim Heimspiel gegen den TTC Straubing. Auch ohne Ferdinand Mader hatte die Treml-Truppe gegen die im Tabellenmittelfeld platzierten Gäubodenstädter beim 9:3-Sieg jederzeit alles unter Kontrolle. Der Anfang war etwas holprig, zwei der drei Doppel gingen in die Binsen (Punkt durch Dr. Wechsler/Hackl). Nach dem einzigen Rückstand der Partie drehte der Tabellenführer aber auf und gewann durch Markus Hackl, Dr. Stefan Wechsler und Florian Heigl die ersten Einzelpaarungen deutlich. Beim Zwischenstand von 4:3 folgten im hinteren Paarkreuz zwei vorentscheidende Matches. Tom Schober und Simon Weber mussten gegen ihre routinierten Gegner über die volle Distanz, behielten letztendlich aber beide knapp die Oberhand. Somit ging es mit 6:3 in die Halbzeit. Markus Hackl, Dr. Stefan Wechsler und Florian Heigl dominierten auch ihre zweiten Einzelspiele klar und beendeten die Partie zum 9:3 Endstand. Mit 10:0 Punkten führen die Kirchberger das Klassement an und erwarten kommenden Freitag mit dem TSV Oberalteich II einen Abstiegskandidaten zum nächsten Heimspiel.

Die Jugend musste in der Verbandsliga Südost zum absoluten Spitzenspiel beim Meisterschaftsfavoriten MTV Ingolstadt reisen. Beide Mannschaften waren vor dem Aufeinandertreffen verlustpunktfrei, die Kirchberger rechneten sich durchaus Chancen aus, da der Gastgeber seinen überragenden Spitzenspieler wegen eines Einsatzes in der Herrenmannschaft ersetzen mussten. Nach den Doppeln stand es 1:1 (Schober/Weber). Tom Schober und David Weber brachten die SVler mit 3:1 in Führung. Die Gastgeber schlugen jedoch mit einem Doppelpack zurück und glichen aus. In der besten Kirchberger Phase siegten abermals Schober, Weber und Alex Kolmer zur 6:4-Führung. Als der beste Spieler des Abends, Tom Schober seinen dritten Einzelpunkt holte und auf 7:4 erhöhte, schien das Topduell gelaufen. Die nie aufsteckenden jungen Ingolstädter spielten sich jedoch in einen wahren Rausch und gewannen die letzten drei Einzelpartien deutlich zum 7:7-Endstand. Ein letzten Endes verdientes Unentschieden in einem hochklassigen, drei Stunden dauernden Jugendspiel, in dem die Kirchberger dem Sieg ein kleines Bisschen näher waren. Beide Teams führen mit 5:1 Punkten Bayerns höchste Jugendklasse an.

Jugend II hatte einen Doppeleinsatz: In der Bezirksliga West setzte es eine knappe 6:8-Heimniederlage gegen Tabellenführer TTC Landau (Selina Prinz, Lukas Prinz 2, Felix Prinz, Korbinian König, L. Prinz/König). Trotz der Niederlage steht das Quartett mit 4:4 Punkten auf einem ausgezeichneten 4. Tabellenplatz. Keine Chance hatte der Nachwuchs im Pokalspiel gegen Hafner Straubing und schied mit 0:4 aus.

 

 

 

Markus Hackl