Am Samstag den 05.04.2014 fand in Siegenburg das Turnier der zweit Platzierten um den Aufstieg in die 1.Bezirksliga statt.

Die erste Mannschaft gewann ihr estes Spiel gegen Siegenburg mit 9-4.

Unterlag aber im Spiel gegen Heining mit 7-9. In diesem Spiel dominierte das vordere Paarkreuz mit Wechsler und Treml, die jeweils beide Einzel Spiele gewannen. Leider reichte es trotzdem nicht die Truppe aus Heining zu besiegen.

 

Wir gratulieren der Mannschaft aus Heining zum verdienten Sieg und wünschen Ihnen alles gute beim entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die 1.Bezirksliga beim Tabellen 8ten Kehlheimwinzer.

Mit großer Begeisterung und viel Freude, fand heute den 22.03.2014 das Jugendtraining für den Niederbayern Kader in der Turnhalle des SV Kirchberg statt.

 

Herren 1 beenden die Saison 2013/2014 mit dem 2 Platz und gratulieren der Mannschaft aus Landau zum verdienten Meister!

In zwei Wochen sind die Relegation-Spiele um den Einzug in die 1.Bezirksliega, wo die 1.Mannschaft durch den verdienten 2.Platz spielberechtigt ist.

Die erste Herrenmannschaft lässt von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer der Herr im Haus ist.

Nach den Doppeln liegt der SV Kirchberg mit 3-0 in Führung und geht jedes Einzel mit der nötigen Konzentration an. Somit war nach 1,5 Stunden der klare 9-0 Sieg perfekt.

Nächste Woche ist das letzte Spiel der laufenden Saison beim DJK Straubing zu bestreiten, wo die erste Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht werden will.

 

Mit einer geschlossenen Leistung setzte sich die 1.Mannschaft gegen überforderte Teisnacher durch.

Gegen ersatzgeschwächte Gäste aus Straubing taten sich die
Spieler der 1.Mannschaft schwer in Gang zu kommen. Nur das vordere Paarkreuz mit Wechsler und Hackl blieb ohne Niederlage. Nach dem ersten Durchgang stand es 5-4, doch nachdem die beiden Spitzenspieler die Punkte holten, machte die Mitte mit Treml und Hirtreiter den Sack zum 9-4 zu.

Kreispokal_Jugend_2013
Am 14. Dezember errang die Jugendmannschaft des SV Kirchberg den Kreispokal 2013. Im spannenden Endspiel setzten sich die die Schützlinge des Trainergespanns Ferd und Susanne Mader mit 5 : 4 gegen den zweimaligen Pokalsieger aus Metten durch.

In heimischer Halle hatte die 1.Herrenmannschaft mit der Aufstellung, Harald Treml, Herbert Hirtreiter und Rainer Weber

mit 5:1 das Nachsehen. Nur Herbert Hirtreiter konnte den Ehrenpunkt gegen die überlegenen Ruhmannsfeldener holen.

 

Der TSV Oberalteich war Ausrichter der 18. Bayerischen Tischtennismeisterschaften in den Leistungsklassen B, C und D. Bei diesem zweitägigen Turnier traten die besten bayrischen Spieler und Spielerinnen der dieser Leistungsklassen gegeneinander an.

Susanne Mader, die beim SV Kirchberg den Tischtennissport erlernt hat, gelang dabei  eine herausragende Leistung: Sie setzte sich im Einzel der Damen-B-Konkurrenz ohne Satzverlust durch und konnte somit ihren ersten bayrischen Titel im Einzel erringen.

Die Gruppenphase am ersten Turniertag stellte kein Problem für Susanne dar. Doch im Viertelfinale am Samstag traf sie auf die starke Manuela Witt aus Oberbayern, gegen die sie im ersten Satz bereits 3:7 zurücklag. Durch ihr variables Abwehr-/Angriffsspiel gelang es ihr dann jedoch, die Gegnerin aus dem Konzept zu bringen und entschied diesen Satz mit 11:9 für sich. Auch in den beiden folgenden Sätzen hatte Susanne in einem spannenden und hochklassigen Spiel das bessere Ende für sich. Ihre Halbfinalgegnerin Evi Winter aus der Oberpfalz, mit der sich Susanne vor den Bayrischen Meisterschaften bereits mehrmals enge Kämpfe geliefert hatte, stellte an diesem Tag kein Problem dar. Die Sätze gingen mit 11:6, 11:4 und 11:8 an Susanne. Nun kam es zum rein niederbayrischen Finale: Susanne Mader vom SV Kirchberg gegen Barbara Meisinger, TTC Straubing. Doch ähnlich wie das Finale bei den Niederbayrischen Meisterschaften konnte Barbara Meisinger sich nicht auf Susannes Spielweise einstellen und musste mit 3:0 den Kürzeren ziehen.

Nicht ganz so erfolgreich, aber dennoch zufriedenstellend verliefen die Mixed- und Doppelkonkurrenz. Im Mixed trat Susanne an der Seite von Julian Freudenstein vom TSV Heining-Neustift an. Die beiden konnten die erste Runde nach einem nervenaufreibenden Spiel gewinnen, doch im Achtelfinale schieden die beiden in einem ebenso spannenden Fünfsatzspiel aus. Im Doppel erreichte Susanne zusammen mit Jana Altschäffel vom TSV Kronwinkl den dritten Platz.

Mit diesem tollen Erfolg hat sich Susanne für die Deutschen Tischtennismeisterschaften im Juni 2014 in Mölln (Schleswig-Holstein) qualifiziert.

Der SV Kirchberg kann stolz auf ihr Eigengewächs sein, zumal sie nach einigen Jahren bei der Fortuna Passau in der Landes- Bayern- und Oberliga aufgeschlagen hat, und nun wieder zum Heimverein zurückgekehrt ist.

Mit einem klaren 5-1 geht die Jugendmannschaft in die nächste Pokal Runde!

20131203-193421.jpg