SV Kirchberg beendet Meistersaison ohne Niederlage

Im letzten Heimspiel DJK Straubing 9:1 abgefertigt

 

Zum letzten Saisonheimspiel in der 2. Bezirksliga empfing der bereits seit Wochen feststehende Meister SV Kirchberg die DJK Hafner Straubing, eine Mannschaft, die nach einer verkorksten Saison als Tabellenvorletzter absteigen muss. So entwickelte sich auch ein einseitiges Spiel, das die Gastgeber jederzeit beherrschten. Bereits nach den drei Eingangsdoppeln stand es nach Erfolgen von Dr. Wechsler/Hackl, Treml/Hirtreiter und Mader/Weber 3:0. In den Einzeln lief es ähnlich, Dr. Stefan Wechsler, Markus Hackl, Harald Treml, Herbert Hirtreiter und Ferdinand Mader erhöhten schnell auf 8:0. Dann gelang den Gäubodenstädtern der verdiente Ehrenpunkt, ehe Dr. Wechsler mit seinem zweiten Einzelerfolg den 9:1-Endstand besiegelte. Somit beendete der SV Kirchberg die Meistersaison ohne Niederlage mit beeindruckenden 35:1 Punkten. Durchwegs positiv sind auch die Einzelbilanzen des Teams. Neben Dr. Stefan Wechsler, der mit einer Bilanz von 31:2 der überragende Akteur der Liga war, weisen auch Markus Hackl (20:7), Harald Treml (14:13), Herbert Hirtreiter (20:8), Ferdinand Mader (19:6) und Rainer Weber (14:10) überzeugende Statistiken auf. Ähnlich sieht es bei den Doppeln aus, wo Dr. Wechsler/Hackl (16:1) und Mader/Weber (15:1) jeweils nur eine einzige Saisonniederlage hinnehmen mussten.

 

Markus Hackl

Meister siegt beim Abstiegskandidaten

Herren II beenden Saison und müssen absteigen

 

Das letzte Auswärtsspiel der Saison führte den SV Kirchberg als bereits feststehenden Meister der 2. Bezirksliga zu Phoenix Straubing, einem Team das noch mitten im Abstiegskampf steckt. Da Ferdinand Mader zu ersetzen war und die Gäubodenstädter zum allerersten Mal in Bestbesetzung antraten, entwickelte sich ein interessantes Spiel. Kirchberg erwischte den besseren Start und ging nach zwei Doppelsiegen durch Dr. Wechsler/Hackl und Weber/Mader Susanne sowie Einzelerfolgen von Dr. Stefan Wechsler, Markus Hackl und Herbert Hirtreiter schnell mit 5:1 in Führung. Straubing gab sich aber noch nicht geschlagen und konnte zwischenzeitlich auf 4:6 verkürzen, einzig Rainer Weber gewann in dieser Phase. Hart umkämpft blieben auch die folgenden Einzel. Markus Hackl mit seinem zweiten Einzelerfolg und Harald Treml brachten den Tabellenführer mit 8:5 in Führung. Einmal mehr war es dem derzeit sehr gut aufgelegten Rainer Weber überlassen, mit seinem ebenfalls zweiten Sieg den gewinnbringenden Punkt zum 9:5-Auswärtserfolg einzufahren.

Eine Saison mit Pleiten, Pech und Pannen ist für die zweite Herrenmannschaft in der 1. Kreisliga nun vorbei. Zum Abschluss setzte es noch einmal eine 0:9-Schlappe gegen den SV Neuhausen II. Als Tabellenletzter muss man in der kommenden Saison versuchen, einen Neuanfang in der 2. Kreisliga zu starten.

Unter die Räder kam auch die zweite Jugendmannschaft. In ihrem Auswärtsspiel beim TV Ruhmannsfelden III gab es ein 0:8.

 

Markus Hackl

Hart erkämpfter Sieg beim TTC Straubing und somit frühzeitig Meister !IMG_0773.JPG

Sieg im Nachbarderby in Ruhmannsfelden 

Herren II unterliegen, Jugend gewinnt

 

Zum Nachbarderby beim Tabellenzweiten TV Ruhmannsfelden II musste der SV Kirchberg im Rahmen der 2. Bezirksliga reisen. Die Gastgeber waren seit Jahren in eigener Halle unbesiegt und zeigten sich dementsprechend motiviert, obwohl sie zwei wichtige Stammspieler krankheitsbedingt ersetzen mussten. Schnell ging der Tabellenführer nach Doppelerfolgen von Dr. Wechsler/Hackl und Mader/Weber sowie Siegen im Spitzenpaarkreuz durch Dr. Stefan Wechsler und Markus Hackl mit 4:1 in Führung. Ruhmannsfelden zeigte sich jedoch wenig beeindruckt und konnte seinerseits durch drei Erfolge ausgleichen. Ferdinand Mader brachte seine Farben erneut in Front, sodass Kirchberg zur Halbzeit 5:4 führte. Im vorderen und mittleren Paarkreuz wurden anschließend die Punkte geteilt, Dr. Wechsler holte seinen zweiten Einzelsieg und Herbert Hirtreiter verließ ebenso als Gewinner die Platte. Ferdinand Mader und Rainer Weber war es schließlich zu verdanken, dass der SV Kirchberg mit einem knappen 9:6-Sieg die Halle verlassen und den Vorsprung in der Tabelle auf fünf Punkte ausbauen konnte.

Eine weitere Niederlage musste die 2. Herrenmannschaft in der 1. Kreisliga einstecken. Beim 3:9 gegen den SV Gotteszell punkteten lediglich Alois Marchl, Manfred Prinz sowie das Doppel Susanne Mader/Marchl.

Einen 8:1-Kantersieg gegen den TV Viechtach landete die Jugendmannschaft in der 1. Kreisliga und konnte sich dadurch auf den dritten Tabellenplatz verbessern. Die Punkte hierbei holten David Pfeffer (2), Aaron Loibl (2), Sophie Mader, Anton Stadler sowie eingangs die beiden Doppel Pfeffer/Mader und Loibl/Stadler.

 

Markus Hackl

Hart erkämpfter Auswärtssieg in Wallersdorf 

Jugend II ohne Chance

 

Der SV Kirchberg musste zum Auswärtsspiel der 2. Bezirksliga beim TTC Wallersdorf antreten, einem jungen Team aus dem gesicherten Mittelfeld, denen der Tabellenführer in der Vorrunde beim 9:0 die Höchststrafe verpasste. Diesmal sollte es jedoch anders laufen, die Gastgeber waren gewillt, Revanche zu nehmen und zeigten sich höchst motiviert, während die Kirchberger oft nicht zu ihrer gewohnten Form fanden. Erstmals in dieser Saison ging man mit einem 1:2-Rückstand aus den Doppeln heraus. Dr. Wechsler/Hackl siegten, während Mader/Weber die erste Saisonniederlage einstecken mussten. Dr. Stefan Wechsler, Markus Hackl und Herbert Hirtreiter konnten dann die ersten drei Einzelspiele gewinnen. Wallersdorf zeigte sich jedoch kaum beeindruckt und schlug seinerseits mit drei Erfolgen zurück, sodass Kirchberg zur Halbzeit mit 4:5 im Rückstand lag. Im vorderen Paarkreuz gab es eine Punkteteilung, Dr. Wechsler setzte sich durch. Das überzeugende Mittelkreuz mit Harald Treml und Herbert Hirtreiter erspielte dann seit langer Zeit wieder eine Führung, die die Heimmannschaft jedoch postwendend egalisieren konnte. Im letzten Einzel gelang es schließlich Rainer Weber mit einer starken Leistung, Dr. Wechsler/Hackl mit einem 8:7-Vorsprung ins Schlussdoppel zu schicken. Routiniert ließen  sich die beiden diese Chance nicht mehr nehmen und holten den Siegpunkt zum schwer umkämpften 9:7-Erfolg.

Die 2. Jugendmannschaft war beim Gastspiel in Viechtach chancenlos und unterlag mit 0:8.

 

Markus Hackl

Härtesten Verfolger abgeschüttelt 

Herren II nicht mehr zu retten

Zum absoluten Spitzenspiel der 2. Bezirksliga kreuzte mit dem TSV Oberalteich der härteste Verfolger in Kirchberg auf. Erstmals in der Rückrunde konnte dabei der Tabellenführer wieder seine Stammformation aufbieten. Es entwickelte sich, wie bereits in der Vorrunde, ein spannendes, in vielen Situationen hart umkämpftes Spiel. Der SV Kirchberg ging mit einer 2:1-Führung aus den Eingangsdoppeln heraus. Gewohnt sicher siegten Dr. Wechsler/Hackl und Mader/Weber. Das vordere Paarkreuz mit Dr. Stefan Wechsler und Markus Hackl konnte mit zwei klaren Erfolgen auf 4:1 erhöhen. Oberalteich schlug jedoch mit einem Doppelpack im mittleren Paarkreuz zurück. Im hinteren Paarkreuz kam es zu einer Punkteteilung, Ferdinand Mader konnte sich behaupten. Nach der Hälfte der Spiele stand es somit 5:4 für Kirchberg. Die Vorentscheidung folgte im Spitzenpaarkreuz, wo Dr. Wechsler und Hackl auch im zweiten Durchgang die maximale Ausbeute holten und auf 7:4 erhöhten. In einem engen und hartumkämpften Match gelang dem kampfstarken Herbert Hirtreiter der wichtige achte Zähler. Rainer Weber war es schließlich vorbehalten, in einem taktisch geschickt geführten Spiel den Siegpunkt zum 9:6 zu holen. Der SV Kirchberg konnte sich dadurch etwas absetzen und hat mit einem 4-Punkte-Vorsprung bei fünf verbleibenden Spielen einen großen Schritt Richtung Meisterschaft gemacht.

Die 2. Mannschaft bezog in der 1. Kreisliga zwei herbe Niederlagen. Gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer TSV Metten setzte es eine 0:9-Heimschlappe, beim TSV Altenmarkt unterlag der nun abgeschlagene Tabellenletzte 2:9. Die Punkte holten Manfred Prinz und das Doppel Bernd Bauer/Konrad Pfeffer.

Die 1. Jugendmannschaft kam in der 1. Jungen Kreisliga zu einem sicheren 8:1-Auswärtssieg beim TTC Hengersberg. David Pfeffer (2), Sophie Mader (2), Aaron Loibl (2), Anton Stadler und das Doppel Mader/Pfeffer behielten die Oberhand.

Sieg und Niederlage hieß es für die 2. Jugendmannschaft in der 2. Jungen Kreisliga. Gegen den TV Ruhmannsfelden IV setzte es eine unglückliche 6:8-Niederlage. Die Punkte von Anton Stadler (3), Johannes Schmid (2) sowie dem Doppel Schmid/Stadler reichten leider nicht zum Punktgewinn. Gegen den FC Rinchnach gab es dann aber einen 8:0-Heimsieg. Johannes Schmid (2), Anton Stadler (2), Selina Prinz, Bastian Hermann und die beiden Doppel Schmid/Stadler sowie Prinz/Hermann waren erfolgreich.

 

Markus Hackl

Erster Punktverlust für den Tabellenführer 

Niederlage für Herren II, Sieg für Jugend II

 

Beim Auswärtsspiel der 2. Bezirksliga in Leiblfing verlor der SV Kirchberg seine weiße Weste. Ersatzgeschwächt (ohne Markus Hackl) reichte es nur zu einem 8:8-Unentschieden, was den ersten Punktverlust der laufenden Saison bedeutete. Die Kirchberger hatten im Mittelkreuz ein deutliches Übergewicht und holten dort mit Herbert Hirtreiter und Ferdinand Mader die maximale Ausbeute von vier Punkten. Ebenfalls überzeugend war einmal mehr Dr. Stefan Wechsler, der im Spitzenpaarkreuz beide Leiblfinger locker bezwang. Sonst konnte jedoch kein Einzel mehr gewonnen werden und es kamen lediglich noch zwei siegreiche Eingangsdoppel durch Dr. Wechsler/Hirtreiter und Mader/Weber hinzu. Das Schlussdoppel wurde knapp im fünften Satz abgegeben.

Die 2. Mannschaft bestritt das Nachbarderby der 1. Kreisliga bei der SpVgg Kirchdorf. Bei der achtbaren 5:9-Niederlage punkteten Johannes Rager (2), David Pfeffer sowie die Doppel Alois Marchl/Rager und Manfred Prinz/D. Pfeffer.

In der 2. Jungen Kreisliga kam die 2. Kirchberger Jugendmannschaft zu einem 8:2-Heimsieg über die SpVgg Kirchdorf. Anton Stadler (2), Selina Prinz (2), Bastian Hermann (2), Johannes Schmid und das Doppel Schmid/Stadler trugen die Punkte zum hohen Sieg bei.

 

Markus Hackl

Klarer Sieg über Tabellenschlusslicht Oberschneiding

Jugend zweimal unterlegen

 

Verlustpunktfreier Tabellenführer gegen punktlosen Tabellenletzen hieß es am jüngsten Spieltag der 2. Bezirksliga Ost. Von der Papierform her eigentlich eine klare Angelegenheit, dennoch rechnete man im Kirchberger Lager mit einer unange- nehmen Aufgabe, da mit Dr. Stefan Wechsler und Markus Hackl das komplette Spitzenpaarkreuz ausfiel. Der 1:2-Rückstand nach den Doppeln (M. Mader/Weber) bestätigte zunächst einmal diese Vermutung. Auch im vorderen Paarkreuz gab es enge Spiele, in denen die Oberschneidinger sich als erbitterte Gegner erwiesen. Harald Treml und Herbert Hirtreiter konnten sich aber jeweils in fünf Sätzen behaupten. In der Folgezeit gab es drei leichte Kirchberger Siege durch Ferdinand Mader, Rainer Weber und Susanne Mader. Noch einmal konnten die Gäste auf 3:6 verkürzen, aber Harald Treml, Herbert Hirtreiter und Ferdinand Mader stellten mit ihren jeweils zweiten Einzelerfolgen zum Endergebnis von 9:3.

Mit einer 3:9-Niederlage beendete die 2. Mannschaft ihr Heimspiel der 1. Kreisliga gegen den FC Rinchnach. Manfred Prinz, Volker Janik und eingangs das Doppel Prinz/David Pfeffer waren siegreich.

Zwei Niederlagen musste die 1. Jugendmannschaft zum Rückrundenauftakt der 1. Kreisliga einstecken. Beim TV Ruhmannsfelden II unterlag man 2:8 (David Pfeffer 2), gegen die SpVgg Teisnach 3:8 (Pfeffer 2, Pfeffer/Johannes Schmid).

Die 2. Jugendmannschaft konnte bei der SpVgg Teisnach II hingegen einen knappen 8:6-Erfolg einfahren. Die Punkte holten Anton Stadler (3), Johannes Schmid, Bastian Hermann, Selina Prinz sowie die Doppel Schmid/Stadler und Hermann/Prinz.

 

Markus Hackl

Klarer Derbysieg zum Rückrundenstart

Zweite Mannschaft holt ersten Punkt

 

Der Rückrundenauftakt bescherte Herbstmeister SV Kirchberg gleich das Nachbarderby mit dem SV Bischofsmais an eigenen Tischen. Obwohl die Hausherren Markus Hackl ersetzen mussten, bestimmten sie von Beginn an die Begegnung eindeutig. Drei Doppelsiege sorgten für eine beruhige 3:0-Führung. Die Punkteteilung im vorderen Paarkreuz sollte der einzige Zähler der Gäste bleiben. Alle restlichen Einzel gingen eindeutig an das Heimteam, wobei auch Ersatzfrau Susanne Mader ein überzeugender und ungefährdeter Erfolg gelang. Die Siege im Einzelnen errangen: Dr. Stefan Wechsler (2), Herbert Hirtreiter, Ferdinand Mader, Rainer Weber, Susanne Mader sowie die Doppel Dr. Wechsler/Hirtreiter, Treml/Mader S., Mader F./Weber.

Im Bezirkspokal erreichte der SV Kirchberg beim unterklassigen FC Langdorf die nächste Runde. Ein überragender Harald Treml mit drei Siegen sowie Markus Hackl – der sich bereits zu Beginn des ersten Einzels verletzte und nur noch stark eingeschränkt spielen konnte – und Herbert Hirtreiter holten die Punkte.

Mit einem 8:8-Unentschieden gegen den TV Ruhmannsfelden IV errang die abermals stark ersatzgeschwächte zweite Mannschaft den ersten Punkt in der 1. Kreisliga. Bei diesem Spiel feierte Bernd Bauer sein Debüt im Kirchberger Trikot. Die Punkte holten: Manfred Prinz (2), Georg Trauner, Johannes Rager (2), David Pfeffer und das Doppel Trauner /Rager (2).

 

Markus Hackl

Unsere Weihnachtsfeier wurde wie jedes Jahr durch den besinnlichen Teil der Familie Mader geprägt. Durch Ihre Lieder und Geschichten wurden wir auf das freudige Ereignis vorbereitet und eingestimmt.

Vielen Dank dafür an die Familie Mader!IMG_0618